Wir kommen hier wech

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wir kommen hier wech!
Veröffentlicht: Februar 2011
Label & Vertrieb: Überfall Records
Twisted Owl Records
Albumlänge:
Genre: Compilation
Formate: 2xCD

Zum Album

Das Bielefelder Label Überfall Records hat Anfang 2011 die Doppel-CD Wir kommen hier wech! (Punk, Post-Punk und Hardcore aus Ostwestfalen-Lippe 1979-1990) veröffentlicht. Mit 48 Bands und 57 Liedern wird ein Überblick über die musikalische Entwicklung der Punkszene in Ostwestfalen gegeben. Der Schwerpunkt liegt auf den frühen achtziger Jahren, der Hochzeit der deutschen Punkbewegung. Zu den bekanntesten Bands auf dem Sampler dürften Notdurft, Aheads, ZZZ Hacker, Neurotic Arseholes und Ackerbau & Viehzucht gehören. Neben diesen Bands zeigt der Sampler die Querverbindungen, die sich aus der frühen Punkszene Ostwestfalens zu der heutigen deutschen Musikszene ziehen lassen. Mit The Toll ist eine Band auf der Doppel-CD vertreten, die zu den Begründern des Bad Salzufler Labels Fast Weltweit gehörte. Dieses Label wird heute zu der Gründungswiege der sogenannten Hamburger Schule gezählt. Werkschutz war ein Projekt ehemaliger Mitglieder der Aheads, Werner Kureinski und Bernd Weitkamp und von Musikern aus dem Fast Weltweit-Umfeld, Volker Seewald und Ralf Wendler (Jetzt! und Time Twisters). Aus dieser Besetzung hat sich später die Formation Roll on Roll off entwickelt. Auch Mark Kowarsch aus Bielefeld ist mit seinen damaligen Bands Kommando Schwarzer Freitag und Tagesschau auf dem Sampler vertreten. In den Neunziger Jahren wurde er einem größeren Publikum vor allem durch seine musikalische Arbeit bei den Bands Speed Niggs, Elektrosushi und Sharon Stoned bekannt. Heute spielt er bei Tortuga Bar. Desweiteren finden sich auf dem Sampler die 1982 entstandenen Aufnahmen von Projekten zweier Gründungsmitglieder der Berliner Diskurs-Punkband Mutter. Florian Körner von Gustorf ist mit der Band Fucking Horst vertreten und Frank Behnke mit Terminated Alien. Kurze Zeit später sind die beiden von Ostwestfalen nach Berlin gezogen und haben dort ihre musikalische Entwicklung zusammen mit Max Müller bei der Band Mutter vorangetrieben. Viele Bands hatten Anfang der Achtziger Jahre technisch und finanziell keine Möglichkeit, ihre Lieder aufzunehmen oder regulär zu veröffentlichen und sind über diesen Sampler erstmals öffentlich zugänglich. Da viele Stücke nur auf Demo-Tapes oder Livemitschnitten erhalten waren, hat Marcel Hähnel von Überfall Records die vorliegenden Aufnahmen mit modernen Mitteln nachbearbeitet.

Tracklist

(Legende: MI = Minden, BI = Bielefeld, HX = Höxter, PB = Paderborn, HF = Herford, LIP = Kreis Lippe, GT = Gütersloh)

CD 1:

  • 1. Die Plagen - Dreckig (LIP - 1981)
  • 2. Gonokokken - Hohl (MI - 1979)
  • 3. The Toll - Ich (HF - 1982)
  • 4. CN (Chemischer Nahkampf)- Punx (LIP - 1981/1983)
  • 5. Neurotic Arseholes - TV (MI - 1981)
  • 6. Ackerbau & Viehzucht - 1990 (HX - 1982)
  • 7. Out Of Our Heads - Warzone (HF - 1981)
  • 8. Kommando Schwarzer Freitag - Den nächsten Krieg gewinnt der Tod (BI - 1984)
  • 9. Ingrid Astor - Disco (BI - ca. 1983)
  • 10. Hungrige Herzen - Robert Panek (BI - ca. 1982)
  • 11. Terminated Alien - Beirut (LIP - 1982)
  • 12. Pygmys - Torture (BI - 1989)
  • 13. Antitoxin - The Tower (GT - 1987)
  • 14. Roll on Roll off - War (HF - 1988)
  • 15. Nausea Contest - Zombie Love (LIP - 1988)
  • 16. The Return Of Captain Ahab - No Lies (HF - 1985)
  • 17. Mind Overboard - Stuck Inside (BI - 1989)
  • 18. The Pink Pedal Pushers - Slippin' and Slidin' (LIP - 1986)
  • 19. Drowning Roses - Paradise (MI - 1989)
  • 20. Vulture Culture - America (PB - 1990)
  • 21. Out Of Order - Open Prison (HF - 1981)
  • 22. Aheads - No More Hope (HF - 1981)
  • 23. The Toll - Egal (HF - 1982)
  • 24. Manchmal - Über den Dingen (BI - 1988)
  • 25. Rotators - 1984 (MI - 1979)
  • 26. SHA & die Sharas - Ich bin das Untier (Teenie genannt) (LIP - 1983)
  • 27. ZZZ Hacker - Haio-Paios (BI - 1984)

CD 2:

  • 1. Club X - Schattenspiele (BI - 1983)
  • 2. Rotators - Ficken (MI - 1979)
  • 3. Directive JCS-1067 - Darum … (PB - 1987)
  • 4. Irrtum - Maschinenmenschen (LIP - 1981)
  • 5. Jod-S-11 - Modernes Deutschland (PB - 1982)
  • 6. Neuro 3 - Hakenkreuze (MI - 1981)
  • 7. Brausepöter - frei von all dem hier (GT - 1980)
  • 8. Ingrid Astor - Arbeit macht frei (BI - ca. 1983)
  • 9. Gonokokken - Psychopharma-Drama (MI - 1979)
  • 10. Fucking Horst - Blase (LIP - 1981)
  • 11. ZZZ Hacker - Esso (BI - 1984)
  • 12. Ackerbau & Viehzucht - Egal (HX - 1984)
  • 13. Jugend forscht - Jugend forscht (MI - ca. 1982)
  • 14. Hungrige Herzen - Schwarzer Mann (BI - ca. 1982)
  • 15. The Slashed - Dealer (BI - 1989)
  • 16. Flexx - Depressions In My Brainwall (BI - 1990)
  • 17. Notdurft - Ich will nicht so sein wie ihr (BI - ca. 1984)
  • 18. Muffdiver - Feuer (GT - 1990)
  • 19. Jugend forscht - Der kalte Krieg (MI - ca. 1982)
  • 20. Revenge - Das Ende vom Kampf (BI - ca. 1987)
  • 21. Mietzenfieber - Meine Mutti spielt mit Pril (LIP - 1982)
  • 22. Sick Of Intolerance - Day Of Light (HF - 1987)
  • 23. Keine Gnade - Kein Spaß (LIP - 1983)
  • 24. Ready Mix - Ich will als Tourist sterben (LIP - 1981)
  • 25. Terminated Alien - Wain e a Hoa (LIP - 1982)
  • 26. Nasty Neighbours - I Didn't Know (BI - 1989)
  • 27. Werkschutz - Mein Ein und Alles ist mein Ein und Alles (HF - 1987)
  • 28. Tagesschau - Tietze Ludwig Is Innocent (LIP - 1982)
  • 29. SHA & die Sharas - Lothar & Britta (LIP - 1983)
  • 30. Terror A.G. - Randale (LIP - 1981)

Weblinks