Ween – Pure Guava

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pure Guava
Ween
Veröffentlicht: 15. November 1992
Label & Vertrieb: Elektra
Albumlänge: 56:27 Min.
Produziert von: Ween
Genre: Indierock, Experimental, Comedy
Formate: LP, CD
Singles: 1992 – Push th' Little Daisies
Chronologie

1991The Pod

Pure Guava

1994Chocolate & Cheese

"Pure Guava" von 1992 ist das dritte Album der US-amerikanischen Band Ween. Es ist zugleich die erste Platte des Duos, welche auf einem Majorlabel erschien.

Zum Album

Weens Majoreinstand "Pure Guava" erschien gebündelter als der Vorgänger The Pod von 1991, aber auch noch nicht so kompakt wie das gefeierte Chocolate & Cheese. Nichtsdestoweniger wurde der Wahnsinn des Boognish-hörigen Duos Dean und Gene Ween auf dieser 1992 veröffentlichten LP erstmals einem breiteren Publikum zugängig gemacht, wozu auch die erstaunlich erfolgreiche Singleauskopplung Push th' Little Daisies beitrug, die unter anderem auch Beavis und Butt-Head in ihrer Clipshow abfeierten. Ansonsten gab es wie üblich ein wüstes Stilmischmasch zwischen Totalverzerrung (Mourning Glory, Touch My Tooter), Helium-Vocals (Little Birdy), uro-genitalem Fäkalhumor (Poop Ship Destroyer, Flies on My Dick) und zwischen extrem cheesy und überraschend sensibel changierendem Pop-Schmalz (Springtheme, Sarah).

Line-Up

Tracklisting

  1. Little Birdy (3:30)
  2. Tender Situation (3:40)
  3. The Stallion (3:30)
  4. Big Jilm (2:10)
  5. Push th' Little Daisies (2:48)
  6. The Goin' Gets Tough from the Getgo (2:08)
  7. Reggaejunkiejew (4:51)
  8. I Play It Off Legit (3:20)
  9. Pumpin' 4 the Man (1:30)
  10. Sarah (2:09)
  11. Springtheme (3:00)
  12. Flies on My Dick (3:26)
  13. I Saw Gener Cryin' in His Sleep (1:48)
  14. Touch My Tooter (2:23)
  15. Mourning Glory (5:14)
  16. Loving U Thru It All (2:28)
  17. Hey Fat Boy (Asshole) (1:53)
  18. Don't Get 2 Close (2 My Fantasy) (3:23)
  19. Poop Ship Destroyer (2:16)

Singles

  • 1992 Push th' Little Daisies

Jahrescharts

Weblinks