Verstehendes oder erkennendes Hören: Unterschied zwischen den Versionen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Das Hören verändert sich)
(Kietz-Link, Kat)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Unter '''verstehendes Hören''' oder '''Hörverstehen''' wird die Disposition und Fertigkeit von Hörern verstanden, [[Musik]] unter unterschiedlichen Aspekten zu hören. Dazu gehört intuitive Einfühlung ebenso, wie Möglichkeiten struktureller Rekonstruktion. Intuition ist ein hochauflösendes Werkzeug, was das Nachvollziehen von Musik betrifft und in frühem Stadium strukturiert strukturierend. '''Erkennendes Hören''' bezeichnet gegenüber dem verstehenden Hören besonders in der Musikpädagogik das Wiedererkennen einzelner Aspekte einer Musik. Manchmal sind Hörweisen im Nachhinein, die einer so entwickelt, wie ein Nachkalibrieren des Hörverstehens, sie tönen das Hören so leicht und unbefangen ein, dass es kaum zu hören ist. Nur das Hören verändert sich.
+
Unter '''verstehendes Hören''' oder '''Hörverstehen''' wird die Disposition und Fertigkeit von Hörern verstanden, [[Musik]] unter unterschiedlichen Aspekten zu hören. Dazu gehört intuitive Einfühlung ebenso, wie Möglichkeiten struktureller Rekonstruktion. Intuition ist ein hochauflösendes Werkzeug, was das Nachvollziehen von Musik betrifft und in frühem Stadium strukturiert strukturierend. '''Erkennendes Hören''' bezeichnet gegenüber dem verstehenden Hören besonders in der Musikpädagogik das Wiedererkennen einzelner Aspekte einer Musik.
 +
 
 +
== Weblinks ==
 +
 
 +
*Nicola Kietz – ''Musikverstehen und Sprachverstehen. Eine Reflexion über ihre strukturellen und psychologischen Parallelen'' (2000) [http://epos.feserweb.de/books/k/kien_00/kien_00.htm] beim ''epOs-Verlag''
 +
 
 +
[[Kategorie:Musiktheorie]]

Aktuelle Version vom 12. Februar 2020, 14:23 Uhr

Unter verstehendes Hören oder Hörverstehen wird die Disposition und Fertigkeit von Hörern verstanden, Musik unter unterschiedlichen Aspekten zu hören. Dazu gehört intuitive Einfühlung ebenso, wie Möglichkeiten struktureller Rekonstruktion. Intuition ist ein hochauflösendes Werkzeug, was das Nachvollziehen von Musik betrifft und in frühem Stadium strukturiert strukturierend. Erkennendes Hören bezeichnet gegenüber dem verstehenden Hören besonders in der Musikpädagogik das Wiedererkennen einzelner Aspekte einer Musik.

Weblinks

  • Nicola Kietz – Musikverstehen und Sprachverstehen. Eine Reflexion über ihre strukturellen und psychologischen Parallelen (2000) [1] beim epOs-Verlag