The Knife

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Knife
Herkunft: Stockholm, Schweden
Aktiver Zeitraum: 1999 - 2014
Genres: Electro-Pop
Labels: Rabid Records
Homepage: TheKnife.net
Line-Up:
Olof Dreijer (Programmierung, Musik)
Karin Dreijer Andersson (Gesang, Texte)

The Knife aus Stockholm (Schweden) existierten von 1999 bis 2014.

Bandgeschichte

Das Geschwisterpaar Olof und Karin Dreijer ließ sich nur maskiert fotografieren und trat seit 2005 live auf. Ihre Musik erschien ausschließlich bei ihrem selbstgegründeten Label Rabid Records. 2001 erscheint das selbstbetitelte Debütalbum und 2003 folgt mit "Deep Cuts" der Nachfolger. Bei der Verleihung der schwedischen Grammis im selben Jahr nehmen zwei als Gorillas verkleidete Personen den Preis entgegen, dies ist als Protestaktion gegen die männliche Dominanz in der Musikindustrie gedacht. Sie produzieren den Soundtrack für den Film "Hannah Med H" und als José González ihren Song Heartbeats covert und diese Version in einem Werbespot zu hören ist, wird es ein Hit. Anfang 2004 beginnen sie mit den Arbeiten an ihrem dritten Album, das 2006 als "Silent Shout" erscheint, Nr.1 in ihrem Heimatland und von Kritikern (z.B. Album des Jahres bei Pitchfork) hoch gelobt wird. Nach etlichen hochgelobten Liveshows legt die Band eine mehrjährige kreative Pause ein, in der Karin ihr zweites Kind bekommt und als Fever Ray ein Soloalbum veröffentlicht.

2009 arbeitet das Geschwisterduo an einer von der dänischen Performance Gruppe Hotel Pro Forma in Auftrag gegebenen Elektro-Oper die auf dem Leben und Schaffen von Charles Darwin basiert und 2010 unter dem Namen Tomorrow, In a Year auch als Album erscheint.

Kollaborationen

Diskografie

Profil [1] bei Discogs

All-Time-Charts

Silent Shout

The Top 500 Tracks of the 2000s (Pitchfork, 2009)

  • 15 Heartbeats
  • 74 Silent Shout

Kompilationsbeiträge

Coverversionen

The Knife werden gecovert von...

Remixe

The Knife remixen...

The Knife werden geremixt von...

Videoclips

Weblinks