Rocken am Brocken

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rocken am Brocken
Gegründet: 2007
Stadt, Bundesland: Elend bei Sorge (Harz), Sachsen-Anhalt, Deutschland
Fassungsvermögen: 3.000 (2010)
Bühnen: 2
Genre: Indie-Rock, Punk Rock, Ska, Electronica
Termin 2010: 29. Juli bis 30. Juli
Preis 2010: 2-tages-Ticket 32 €
Siehe auch die Übersicht: Festivals 2010


Rocken am Brocken ist ein kleines Musikfestival, welches seit 2007 einmal jährlich in der Nähe der Städte Elend und Sorge (im Harz) stattfindet (der genaue Name des Veranstaltungsortes ist Gieseckenbleek). Gegründet wurde Festival von den Studenten der Hochschule Harz (Wernigerode), welche das Festival als Gemeinschaft bürgerlichen Rechts (GbR) eintragen ließen. Inzwischen haben sich die Initiatoren zurückgezogen und fungieren nun als ehranamtliche Helfer und Berater. Veranstalter des Festivals sind seit 2011 die bisherigen Helfer und Teamer die den Förderverein "Kultur am Brocken e.V." gründeten um das Festival weiterhin ausrichten zu können.

2009 wurde das Rocken am Brocken Festival vom Berliner Tagesspiegel sowie von Freenet.de zu den 10 besten Festivals in Deutschland gelistet. Am Freitag vor Pfingsten 2010 war das Rocken am Brocken Bestandteil der 64.000 € Frage bei "Wer wird Millionär" auf RTL-Television als Günther Jauch nach dem Veranstaltungsort "Elend bei Sorge" fragte. Alternativmöglichkeiten waren u.a. "Jammer bei Kummer" und "Leiden bei Pein".

Als Besonderheit des Rocken am Brocken gilt die Lage mitten im Harz an der Grenze zum Nationalpark, die Nähe zur ehemaligen deutsch-deutschen Grenze (1 km vom Zeltplatz in Richtung Braunlage) und die Möglichkeit mit den Dampflokomotiven der Harzer Schmalspurbahn anzureisen. Parkplatz, Zeltplatz und Konzertgelände sind nur wenige Meter voneinander entfernt. Es gibt eine Haupt- und eine Zeltbühne auf der die Bands sich im fließenden Rythmus abwechseln. Eine Überschneidung der Spielzeiten findet nicht statt.

Line-Up 2007

24. August bis 25. August 2007:
5Bugs, Begbie, Blickfeld, Cucumba Poo, Exit Inside, Fertig, Los!, Fire in the Attic, Ich kann fliegen, Justus Parker, Kilians, Leguano, Slightly Perfect, Spitting off Tall Buildings, Wilson Jr.

Line-Up 2008

22. August bis 23. August 2008:
Fotos, Johnossi, Muff Potter, Turbostaat, Jennifer Rostock, Montreal, Ghost of Tom Joad, The Audience, Stompin' Souls, .computer.., The Guns, The Vineyards, Black Tequila, The Heartbreak Motel, Justus Parker, Claus Grabke, Begbie

Line-Up 2009

31. Juli bis 1. August 2009:
Tiger Lou, Portugal. The Man, Friska Viljor, Kilians, Northern Lite, Olli Schulz, Bosse, Super700, The SkaToons, Sondaschule, Frittenbude, Der Tante Renate, Angelika Express, Diego, Sixxxten, The Old Meow, The Improper Kings

Line-Up 2010

30. Juli bis 31.Juli 2010:
Bonaparte, The Busters, Gisbert zu Knyphausen, Itchy Poopzkid, Dúné, Miss Li, Mutabor, Bratze, Eternal Tango, Supershirt, Schluck den Druck, Trip Fontaine, Captain Planet, Die Rakede, Go Back To The Zoo, The Picturebooks, Enno Bunger, TOS, Jerx, Hate2Lose, Barankauf, So What, alpha pony, Skanutz, Splandit, Desona, Divorce The Sky, Tramper, Projekt 7 DJ-Team, RaB-Orga-DJ-Team, b.saite, The Drakes

Line-Up 2011

29. Juli bis 30. Juli 2011:
Art Brut, Good Shoes, Jupiter Jones, FM Belfast, Amplifier, beat!beat!beat!, Fotos, Kraftklub, Molotov Jive, Flashguns, Adolar, Herrenmagazin, Minni The Moocher, The Cads, Schluck den Druck, Supershirt, The Drakes, Baru, Barankauf, Indie.Disco.Gehn DJ-Set, La Pampa/Moshpitters DJ-Set, The Dandy Kings, Ray Stress, Do Brazil, taktlos[glücklich], Don Aldente

Weblinks