Rock am See

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rock am See
Gegründet: 1985
Stadt, Bundesland: Konstanz, Bodensee
Fassungsvermögen: 25.000
Bühnen:  ?
Genre: Rock,
Alternative,
Punk,
Ska
Termin 2008: 30. August 2008
Preis 2008: VVK: 48,- €
ansonsten: 52,- €
Siehe auch die Übersicht: Festivals 2008


Beschreibung

Rock am See ist ein jährlich in Konstanz am Bodensee stattfindendes, eintägiges Freiluft-Festival, das im Bodenseestadion, direkt am Strandbad Hörnle veranstaltet wird. Geboten ist ein rund zehnstündiges Musikprogramm, bei dem rund sieben Gruppen auftreten. 2005 feierte das Festival, das 1985 zum ersten Mal stattfand, sein 20jähriges Jubiläum. Mit jährlich rund 25.000 Besuchern gehört Rock am See zu den größten eintägigen Open Airs in Süddeutschland.

In die Schlagzeilen geriet das Festival im Jahr 2003, als vor dem Auftritt des Hauptacts Metallica die Absperrung vor der Bühne dem großen Druck des Publikums nicht standhielt und es beinahe zu einer Katastrophe gekommen wäre. Seitdem wurde die Architektur der Barrieren neu konzipiert.

Das Rock am See-Plakat von 2006 wurde von der Musikwoche auf Platz 1 der Festivalplakate dieses Jahres gewählt.

Das Bodenseestadion ist am besten mit dem Bus zu erreichen, auch der Abtransport nach dem Festival erfolgt mit Shuttlebussen. Auf dem Flughafengelände richten die Veranstalter seit einigen Jahren einen Bedarfs-Campingplatz ein, wo es Duschen, Toiletten und einen kleinen Supermarkt gibt. Der Campingplatz ist in der Regel von Freitag bis Sonntag Morgen durchgehend geöffnet.

Im Jahr 2007 findet gleichzeitig zum RaS der Rock am See Fredenbeck statt. Am 10. August 2007 findet der Rock am See Lichtenfels statt.


Line Up 2008

Die Ärzte, Iggy & The Stooges, The Futureheads, The Subways, Plain White T's

Line-Up History

Line-Up 2007

Nine Inch Nails, Billy Talent, Sportfreunde Stiller, NOFX, Razorlight (kurzfristig angesagt; stattdessen: Mess), The Sounds, The Graduate

Line-Up 2006

Placebo, Mando Diao, Maximo Park, Pennywise, Boysetsfire, Rise Against, A Wilhelm Scream, Die Kleinen Götter


Weblinks