The Pleasants – Revolt

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Revolt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Revolt
The Pleasants
Veröffentlicht: Oktober 2012
Label & Vertrieb: Do It Together Records
Albumlänge: 41:02 Min.
Produziert von: The Pleasants und Jay Newland
Genre: Folk, Singer-Songwriter, Americana
Formate: CD
Chronologie

2010Forests and Fields

Revolt

"Revolt" ist das zweite Album des US-amerikanischen Folk-/Americana-Duos The Pleasants. Es erschien im Oktober 2012 auf Do It Together Records und wurde von Jay Newland und der Band selbst produziert.

Zum Album

Das Debütalbum des Americana-Duos The Pleasants namens "Forests and Fields" von 2010 war seinem Titel entsprechend sehr erdverbunden, im Klang spartanisch und vom Vibe her geradezu Hippie-artig relaxt ausgefallen; für den Zweitling "Revolt" gingen Sängerin und Pianistin Amanda Rogers und ihr Gatte Mike Matta mit erweitertem Sound- und Performancespektrum ins Studio. Nachdem das Debüt kaum mehr als Stimmen, Piano und Akustikgitarre enthalten hatte, waren die Songs von "Revolt" fast durchgehend mit kompletter Band und elektrischen Gitarren eingespielt worden, und im Titeltrack rockte die Band gar mit Funk- und Siebziger-Hardrock-Elementen. Nichtsdestoweniger bestand der Hauptteil des Songwritings weiterhin aus melancholischen Americana-Balladen, die vom Zwiegesang von Rogers und Matta getragen wurden, durch Studiomehrstimmigkeit und Instrumentierung aber teilweise auch noch mehr an die alten Helden von Crosby, Stills, Nash & Young – der Titel Carry On zitierte gar ein Stück des CSNY-Klassikers und erklärten Rogers/Matta-Lieblingsalbums "Déjà Vu" – oder auch wie in Save Me an die zurückgelehnten Westcoast-Harmonien der Siebziger-Auflage von Fleetwood Mac. Mit Adeline II war auch eine Fortsetzung eines Titels von "Forests and Fields" enthalten.

Die Pleasants gingen für das zweite Album abermals auf US- und Europatour, wobei Amanda Rogers auch ihr im Frühjahr 2012 erschienenes Soloalbum "Hope from the Forgotten Woods" live vorstellte. Eine ursprünglich geplante Umsetzung des Albumkonzepts mit den "Sketchy Indians" als voller Backingband konnte aus Kostengründen allerdings nicht realisiert werden.

"Revolt" sollte das letzte Album der Pleasants darstellen, da sich Rogers und Matta zur Zeit der Tournee bereits als Paar getrennt hatten. Amanda Rogers schreibt dazu auf ihrer Homepage:

"The Pleasants’ debut album “Forests And Fields” marked the birth of musical project. Their sophomore release, “REVOLT”, marked the death of that very project. It was an unintentional musical statement that when you listen to both albums back to back, you can hear the shift.The lyrics and artwork of each album is also full of imagery and symbols that further support the birth and death parallel."[1]

Line-Up

Tracklisting

  1. I Am No God (3:12)
  2. Most of the Memories (4:27)
  3. Revolt (2:22)
  4. The Loneliest Girl (3:56)
  5. Carry On (4:04)
  6. Save Me (3:40)
  7. Roofs of Tin (4:52)
  8. Holy (3:44)
  9. Solo (3:05)
  10. Adeline II (4:36)
  11. I Am a Mountain (3:10)

Weblinks

Quellen

  1. "The Pleasants" bei amandaspiano.com