Punk TV

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Punk TV
Herkunft: Novosibirsk, Russische Föderation
Aktiver Zeitraum: seit 2003
Genres: Electroclash
Labels: Alley P.M.
AeroCCCP
Homepage: Punk-TV.ru
Line-Up:
Alex Kelman – Tasten, Gitarre
Vladimir Komarov – E-Bass, Gesang
Konstantin Nikonov – Schlagzeug

Punk TV ist eine der wenigen überregional bekannten Bands aus Sibirien.

Bandgeschichte

Als Alex Kelman, der bislang Gitarre in diversen Bands in der sibirischen Stadt Novosibirsk gespielt hatte, sich einen Sampler kaufte, begann die Geschichte von Punk TV. Im Januar 2004 kontaktierte Kelman seinen ehemaligen Bandkollegen von Hot Zex, ob er nicht zu dem Lied „Snowboy“ singen wolle. Der Song wurde auf einer Kompilation des Moskauer Labels Alley P.M. veröffentlicht, und im Juni des selben Jahres wurde Punk TV durch Konstantin Nikonov, ebenfalls von Hot Zex, am Schlagzeug komplettiert.

Nach dem ersten Auftritt im Sommer 2004 auf einem Festival in Gornjak begann das Trio, an seinem Debütalbum zu schreiben. Dieses erschien im Juni 2005 ebenfalls bei Alley P.M. und war selbstbetitelt. Der Name „Punk TV“ soll im Übrigen den Gegensaz zwischen Protest (punk) und Alltag (tv) ausdrücken. Die russische Musikpresse war begeistert von dem für Sibirien ungewöhnlichen Klang der Band und bezeichnete Punk TV unter anderem als „russische Chemical Brothers“. Auch außerhalb von Russland wurde die Musik von Punk TV wahrgenommen, sodass sich ein Lied der Russen sogar in BBS Radio 1s Playlist wiederfand.

Es folgten einige Festivalauftritte und Konzerte hauptsächlich in Moskau und Sankt Petersburg. Aber auch Konzerte in Skandinavien und England und Deutschland. Das amerikanische Label AeroCCCP veröffentlichte Punk TVs Debütalbum 2005 in den USA, während das Trio schon mit dem Songwriting für das Folgewerk begann. 2007 wurde „Music for the Broken Keys“ fertiggestellt und bei dem Label Soundhunters veröffentlicht. Zu dem Lied „Appleberry Lovestory“ wurde ein Video gedreht, das tatsächlich im russischen Musikfernsehen (A-1) lief. Inzwischen ist die Band nach Moskau umgezogen.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Trivia

  • Besuch von 3Sat in der Doku 123 Moskau (Folge 5)

Videoclips

MP3s

Weblinks