Photek

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Photek wurde als Rupert Parkes 1972 in St Albans (England) geboren und ist Produzent und DJ.

Genre

Drum'n'Bass

Pseudonyme

Aquarius, Baby Boys, Code of Practice, Origination, Phaze 1, The Sentinel, Special Forces, Studio Pressure, Synthetics, System X, The Truper

Bandgeschichte

Mitte der 1990er Jahre trat Photek erstmals in Erscheinung und wurde zu einem der bedeutensten Drum'n'Bass-Künstler Englands. Vor allem der 1997 erschienene Track Ni-Ten-Ichi-Ryu ist bis heute ein Meilenstein des Breakbeat. Ein Kennzeichen Photeks waren seine atmosphärischen, zum Teil vom Jazz beeinflussten Songs mit komplexen, aber minimalen Drumpatterns

Diskographie

(als Photek)

Alben
Singles/EPs
  • 1995 Natural Born Killa
  • 1995 The Seven Samurai/Complex
  • 1995 UFO/Rings around Saturn
  • 1996 The Water Margin
  • 1996 T'raenon
  • 1996 The Hidden Camera
  • 1996 The Third Sequence/Titan
  • 1997 Ni-Ten-Ichi-Ryu (Two Swords Techniques)
  • 1998 Modus Operandi
  • 2000 Terminus
  • 2001 Mine to Give (feat. Robert Owens)
  • 2005 Rinsa
  • 2005 C Note
  • 2005 Quaman
  • 2007 Love & War
  • 2011 Avalanche EP
  • 2011 Aviator EP
  • 2011 Closer
Sonstige

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Visions Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Visions
1997 Modus Operandi 39 22
2000 Solaris 18 12
Singles
1996 The Hidden Camera 7 3
1996 Rings Around Saturn/U.F.O. 20
1997 Ni-Ten-Ichi-Ryu 5 6

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Weblinks