Peter Bjorn and John

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indiepop

Line-Up

Bandgeschichte

Peter Morén und Björn Yttling spielen schon seit acht Jahren zusammen, bevor sie 1999 John treffen und alle zusammen Peter Bjorn And John gründen. Björn ist auch Produzent (u.a. für The Concretes und die Shout Out Louds) und 2002 erscheint das selbstbetitelte Debüt, 2004 folgt Falling Out, beide werden von der Kritik hochgelobt. 2006 erscheint das dritte Album Writer's Block, bei dem zum ersten Mal alle drei zusammen die Songs geschrieben haben. Gleichzeitig ist es das erste Album, dass auch international erscheint und die Band dadurch dem Rest der Welt bekannt macht, wobei vor allem der Song Young Folks sehr hilfreich ist, der dank Pfeifrefrain zum Indieclubhit wird.

Kollaborationen

2006 Young Folks mit Victoria Bergsman

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 2001 Forbidden Chords EP
  • 2001 Falling And Passing
  • 2002 I Don't Know What I Want Us To Do
  • 2002 People They Know
  • 2002 100m of Hurdles
  • 2003 See Through
  • 2003 Beat, Traps And Backgrounds EP
  • 2004 Teen Love
  • 2004 Tailormande
  • 2006 Young Folks
  • 2006 Let's Call It Off
  • 2007 Objects Of My Affection

Charts

Jahr Titel Charts
D S UK US US Indie A CH F NOR FIN NZ
2007 Writer's Block 68 155 14
2009 Living Thing 92 7
2011 Gimme Some 49
Singles
2004 Beats Traps and Backgrounds 45
2006 Young Folks (mit Victoria Bergsman) 35 9
2007 Young Folks (mit Victoria Bergsman) 31 13

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Intro Pitchfork Les Inrocks Spex Musikexpress Rolling Stone
2006 Writer's Block
-
50
41
24
-
- - -
Singles
2006 Young Folks
2
1
5
5
7
1
10 9

All-Time-Charts

Young Folks (mit Victoria Bergsman)

Referenzbands

Coverversionen

Peter Bjorn and John covern...

  • Summer Breeze von Seals & Crofts (auf "Indie Rocks! A Benefit Album For Malaria No More")

Peter Bjorn and John werden gecovert von...

Remixe

Peter Bjorn And John remixen...

Peter Bjorn And John werden geremixt von...

Videoclips

MP3s

Weblinks