Notorious Love Affair

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Notorious Love Affair wurde im Jahr 1995 in Darmstadt gegründet.

Genre

Hardcore, Emo Core

Line-Up

Bandgeschichte

Von Anfang als kurzfristiges Projekt der beteiligten Mitglieder verstanden, gemeinsam eine Aufnahme zu erstellen - eine selbstbestitelte und mittlerweile ausverkaufte 7"-EP (die zum Ende hin aber richtiggehend verramscht werden mußte) auf dem Bremer Hardcore-Label Per Koro, veröffentlicht im Jahr 1996. Auch gab es keinen einzigen öffentlichen Live-Auftritt des Projektes, lediglich ein Rehearsal im Darmstädter Proberaum vor lediglich drei Zuschauern, us-amerikanischen Freunden des Gitarristen Drew Gilbert auf Durchreise in Deutschland.

All dies wird Markus Haas von Per Koro alles in allem weniger gefallen haben, ist doch die beste Werbung für eine Band sowie ihre Releases ein ordentlicher Live-Auftritt.

Trotz des geringen Outputs von gerade einmal insg. 5 Songs (vier davon auf der 7", ein unveröffentlicher Track), ist die Love Affair vielleicht deshalb interessant, da sie ein internationales Projekt darstellte. Sie wurde von Mitgliedern verschiedenster damaliger Bands gebildet, dem Gitarristen Drew, der in seiner us-amerikanischen Heimat mit Bands wie Fisticuffs Bluff und Floodgate aktiv war, und die meisten Riffs für das Projekt lieferte, und so auch eine unverkennbare Emo Core-Note der krachigeren Sorte hinterließ. Sänger Matt Bauer (Ex-Dead Beat, Ex-Golden Gorilla) brachte mit ihm zusammen die Idee zu dem Projekt ins Rollen - da Drew zu diesem Zeitpunkt einen längeren Aufenthalt im odenwälder Lindenfels verbachte, mit dem Ziel, seinem Germanistik-Studium praktische Grundlagen folgen zu lassen. So lag auch eine musikalische Zusammenarbeit nahe.

Schlagzeuger Dirk Neureuther (aktuell bei The Orphaned und t30, Ex-Lichtpausen, Ex-Narsaak (Gründungsmitglied), Ex-Boringcity Boys, ehem. Gitarrist bei Dead Beat), Ex-Mars), Gitarrist Jörn Daab (Ex-Narsaak) und Bassist Michael Bergweiler (Ex-Stack (Band), Ex-Mars, Ex-Prone, momentan Black Shape of Nexus) komplettierten das Line-Up.

Diskographie

Referenzbands

Weblinks

  • Myspace
  • Panx.net - der französische Mailorder hat noch eine begrenzte Stückzahl der 7" vorrätig.