New Cross

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

New Cross liegt im Südosten Londons und wurde Synonym für eine Musikrichtung mit dediziertem Independent-Geist und angular sound.

Der Name New Cross tauchte erstmal auf dem legendären ersten Release von Angular Records, The New Cross: An Angular Sampler, auf. New Cross Bands verbindet eine tiefverwurzelte Independent-Einstellung, die gerade auch vom Label Angular Records transportiert wird: "There is an autonomous group of bands, promoters, Fanzines and Labels that are doing it for themselves as much as Sniffin' Glue ever did, and certainly more than The Clash ever did. This is all happening near where I live – in New Cross, SE14."

Musikalisch ist allen New Cross Bands gemein, dass sie sehr stark vom Punk der Jahre 1976 bis 1981 beeinflusst sind, wobei in gleichem Maße der DIY-Gedanke (ACR: "Musicianship is overrated. Record Labels need you more than you need them") wie auch der artifzielle Art-School-Approach (siehe Art Brut) hochgehalten wird. Als musikalischer Referenzort in der Vergangenheit dürfte am ehesten Post-Punk zu benennen sein. Wie der Name des New Cross Hauslabels ACR bereits sagt, ist der Sound angular und edgy.

Gemeinsam mit der Whitechapel-Szene um die Rhythm Factory (tendenziell mehr der Rock'n'Roll und Garage-Punk Seite zugetan, aber mit Überschneidungen wie bei Art Brut und The Rocks) war New Cross das wichtigste musikalische Movement der letzten 3 Jahre in England, was auch daran abzulesen ist, dass in der Zwischenzeit Post-Punk in den Charts (Franz Ferdinand und nun auch die ehemalige Angular Records Band Bloc Party) angekommen ist.

Bekannteste Bands aus dem New Cross Umfeld sind Bloc Party und Art Brut.