Neubauten zu Elektrokohle - Von wegen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neubauten zu Elektrokohle
Von wegen
Jahr: 2009
Regie: Uli M Schueppel
Musik: Einstürzende Neubauten
Produktionsort: Berlin
Länge: 91 Minuten

Neubauten zu Elektrokohle - Von wegen ist ein Film über das erste Konzert der Westberliner Band Einstürzende Neubauten in Ostberlin am 21. Dezember 1989.

Bandmitglieder

zum Film

Nachdem am 9. November 1989 die Mauer zwischen Ost- und Westberlin geöffnet wurde und bevor die ersten freien Wahlen zur Volkskammer am 18. März 1990 stattfanden, wurde von den Einstürzenden Neubauten im Kulturhaus des VEB (Volkseigener Betrieb) Elektrokohle [1] ein Konzert zu deren damals aktuellen Album Haus der Lüge gegeben.

Der Film begleitet die Band auf ihrer Reise 1989 über die Berliner Grenze in den Ostteil, nach Berlin-Lichtenberg. Gleichzeitig werden Besucher gezeigt, die sich nach zwanzig Jahren wieder an das Konzert und die Stimmung der Wendezeit erinnern.

Unter anderem wird auch der Besuch des damaligen Dramatikers und Freundes der Band, Heiner Müller, gezeigt, der nach einem Essen mit dem französischen Staatspräsidenten François Mitterrand einige der Minister der französischen Regierung mit zu dem Konzert genommen hatte.

Weblinks