Musikstücke, bei denen Tonleitern Hauptgestaltungsmerkmal der Melodie- oder Motivgestaltung sind

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Musikstücke, bei denen Tonleitern Hauptgestaltungsmerkmal der Melodie- oder Motivgestaltung sind. Die Tonleitern sollten substanziell Bestandteil der jeweiligen Melodien oder Motive sein und über eine plausible Anzahl fortlaufender und in eine Richtung verlaufender Töne aus einer Skala verfügen. Dabei sollte es sich nicht um Durchgangstöne handeln. Riffs oder Bassläufe kommen infrage, soweit sie als Hauptelemente die Memorisierbarkeit eines Stücks gewährleisten.

... in alphabetischer Folge

  • ABBA – Fernando
  • ABBA – Waterloo
  • Barock: Scarlatti, Bach ...
  • Bauhaus – Bela Lugosi's Dead
  • The Beatles – Yesterday
  • Chi-wing Chung – The Mission
  • Leonard Cohen – Who by Fire
  • Claude Debussy – Prélude à l'après-midi d'un faun
  • Geoge Gershwin – Rhapsody in Blue
  • Joseph Haydn – Deutsche Nationalhymne (die ersten Takte gehen auf ein kroatisches Volkslied zurück)[1]
  • Franz Lehár – Wolgalied
  • The Mamas & The Papas – California Dreaming
  • Mandy Miller / Toy Dolls – Nellie the Elephant
  • Charles Mingus – Sue's Changes
  • W. A. Mozart – Türkischer Marsch
  • Édith Piaf – La vie en rose
  • Astor Piazzolla / Grace Jones – Libertango (I've Seen that Face Before)
  • James Lord Pierpont – Jingle Bells (seit 1857)
  • Pink Floyd – Astronomy Domine
  • Pink Floyd – Bike

1967

  • Pink Floyd – Arnold Layne und weitere Songs, die anscheinend allesamt von Syd Barrett geschrieben wurden.
  • Heinrich Riethmüller – Dalli Dalli
  • Sex Pistols – Anarchy in the U.K.
  • Sex Pistols – Holidays in the Sun
  • Sandie Shaw – Like a Puppet on a String
  • Steam – Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye
  • Karl Simrock – ABC, die Katze lief im Schnee (Kinderlied seit 1800)
  • Donna Summer – I Feel Love
  • Charles Albert Tindley / Unbekannt – We Shall Overcome (seit 1901)
  • Whirlpool Productions – The Cold Song
  • Young Hurn – Ok cool

Einzelnachweise

  1. Threat von Aaron Levi (2018) [1] inklusive ausführlicher Diskussion und Interpretation des Volkslieds zum Vergleich bei gloria.tv