Mainstage

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mainstage.de ist ein seit 2001 bestehendes Online-Musikmagazin.

Geschichte

Im Januar des Jahres 2001 wurde Mainstage u.a. durch Benjamin Laufer, der bis dahin zumindest in der Göttinger Szene bereits durch Organisationen diverser Punkrockevents bekannt war, gegründet. Infolge dessen war das Magazin bis zu dessen Austritt im Winter 2006 insbesondere durch Beiträge über jene Künstler geprägt, die der linksalternativen Punkrockszene angehörten. Durch die Übernahme durch Alexander Zielasko, der in der folgenden Zeit ein neues Team aufbaute, das sich später erweiterte, entwickelte sich Mainstage mehr und mehr zu solch einem Medium, das überwiegend über Independent- und Elektrokünstler sowie vereinzelt über Hiphop-Artists berichtete. Ende 2007 übernahm Sonja Berg die Position der Chefredakteurin. Am 14. Februar 2008 ging die Seite mit neuem Design online.

Inhalt

Der Inhalt von Mainstage unterscheidet sich nur unwesentlich von anderen Indie-Magazinen. Den Schwerpunkt bilden "CD"-Rezensionen, Interviews, Konzertberichte sowie -fotos und weiterhin stets aktuelle News. Auffällig bleibt auch nach dem Wechsel von eher punkrock- zu eher indieorientierten Inhalten die Tatsache, dass in unregelmäßigen Abständen immer wieder über "kleine" und label-lose Künstler und Bands berichtet wird. Eine besondere Affinität scheint zu der Band Jenana zu bestehen. Jene haben seit jeher immer wieder Teile der Inhalte des Magazins geprägt und waren neben Leander Teil des Liveprogramms des siebten Geburtstags des Magazins, welcher am 3. Januar 2008 in Kassel gefeiert wurde.

Weblinks