Khanate

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Drone, Doom Metal

Line-Up

Bandgeschichte

Die Gründung von Khanate (ausgesprochen "Ka-näit") geht auf ein Treffen im Herbst des Jahres 2000 zurück - zwischen Bassisten James Plotkin (früher Regurgitation, Old, Scorn, Atomsmasher, jetzt auch Phantomsmasher ... und verschiedenen anderen Veröffentlichungen unter seinem eigenen Namen) und dem Gitarristen Stephen O'Malley (Thorr's Hammer, Burning Witch, derzeit auch Sunn O))). Beide beklagten nach eigenen Aussagen während dieses "Dates" die Notwendigkeit, die "bleak aura of suffering", die von den zu diesem Zeitpunkt bereits aufgelösten Burning Witch erzeugt wurde, wiederzubeleben. Plotkin brachte den Vokalisten Alan Dubin in die Band, mit dem er bereits bei Old als auch Shadowcast zusammengearbeitet hatte. Drummer Tim Wyskida schließlich (Manbyrd, derzeit auch bei Blind Idiot God) vervollständigte das vierköpfige Line Up.

Zu Khanates Sound. So wenige Beats pro Minute, dass es partiell schwer fällt noch das Riff dahinter zu erkennen - depressiv-sphärische Gitarrenriffs, die zwischen Zerstörung und Dröhnen (sic! Drone) variieren. Die Band selbst bezeichnet ihren Sound als "ultra gravitational hellish brooding black doom metal with inhuman vocal constructs. Well, something like that......". Schweres, klassisches Doom Metal allerdings nur zitierendes Riffing, dass durch ständige, monotone Wiederholung eine extrem trockene, unverzierte und hoffnungslose Stimmung aufzubauen im Stande ist. Die hohen Vocals von Alan Dubin sind hier jedoch nicht nur schmückendes Beiwerk - die kurzen, prägnanten Lyrics - oft nur sich ständig wiederholende Begriffe -, erzeugen enormen Raum für Assoziationen des Hörers, sind trotz dem genreüblichen "Kreischen" nämlich insgesamt sehr gut verständlich. Dubin öffnet so die Musik, bindet den Hörer an den Klang, erlaubt ihm kein allzugroßes Abschweifen oder Sich-Verlieren in den Drone-Kompositionen seiner Band. (Die Stimme Dubins ist klanglich vielleicht mit den frühen Die Kreuzen oder auch Accüsed zu vergleichen.)

Diskografie

Alben
EPs
Live
  • 2002 Live WFMU 91.1 (aufgenommen am 13. April 2002 beim Sender WFMU Hoboken, NJ; 12"-Vinyl, CD-Edition lim. auf 50 Stück mit Pergamenthülle, Ideologic Organ)
DVD
  • 2004 Live DVD (auf 100 NTSC- und 130 PAL-Kopien limitierte DVD mit insg. fünf Tracks der ersten beiden Alben)

Trivia

  • Begriffsklärung: Unter einem Khanat (auch Chanat) versteht man einen mittelalterlichen Feudalstaat der türkischen und mongolischen Stämme, dem ein Khan (bzw. Chan oder heute türkisch Han) vorstand. Bekanntestes Beispiel ist das Khanat der Goldenen Horde, dem im 13. Jahrhundert Batu Khan vorstand.
  • Im Winter 2001 nahmen Khanate ihr erstes, schlicht "Khanate" betiteltes Album im necrodrone8negatives-Studio auf, mit einem abschließenden Mastering von keinem geringeren als der Doom-Koryphäe Matthias Schneeberger versehen (The Obsessed, Saint Vitus, Goatsnake).

Coverversionen

  • "German Dental Work" von Earth auf der Live-Veröffentlichung "Live WFMU 91.1"

Referenzbands

MP3s

Weblinks