Juliette and the Licks

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juliette and the Licks wurden 2003 in Los Angeles gegründet.

Genre

Rock

Line-Up

Bandgeschichte

Im Jahr 2003 gründet Juliette Lewis ihre Band Juliette and the Licks. Lewis ist zu diesem Zeitpunkt alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Sie hat bereits eine beeindruckende Schauspielkarriere in Hollywood vorzuweisen - so spielte sie unter anderem die weibliche Hauptrolle neben Johnny Depp in "Gilbert Grape" und verkörperte Mallory Knox in "Natural Born Killers". Während ihrer Schauspielkarriere war sie immer wieder in Berührung mit der Musikbranche gekommen: Sie hatte im Him-Video zu "Buried Alive" mitgespielt und auch hin und wieder Gesangsparts in ihren Filmen (z.B. in "Strange Days", in dem sie einen Song von PJ Harvey einspielte) übernommen. Durch ihre Filmkarriere musikalisch inspiriert, gründet sie also Anfang 2003 ihre Band Juliette and the Licks. Nach einer EP folgt 2005 der erste Longplayer "Your Speaking My Language".

Kurz vor den Aufnahmen zum zweiten Studioalbum "Four On The Floor" springt der erst 2005 engagierte Drummer Jason Morris ab und wird kurzerhand durch Dave Grohl ersetzt. Mit ihrem zweiten Album kommt auch der kommerzielle Erfolg in Europa, was den europäischen Fans eine ausführliche Tour beschert.

Anfang 2009 gab Juliette Lewis bekannt sich von The Licks zu trennen mit The New Romantiques als Live-Band auf Tour zu gehen. Ihr anstehendes Album Terra Incognita wird sie nur noch unter ihrem eigenen Namen veröffentlichen.[1]

Diskographie

Singles/EPs

  • 2005 Your Speaking my Language?
  • 2006 Sticky Honey
  • 2006 Hot Kiss

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
2005 You're Speaking My Language 94 - - - - - - - - -
Singles
2005 You're Speaking My Language - - 35 - - - - - - -
2005 Got Love To Kill - - 56 - - - - - - -
2006 Hot Kiss - - 50 - - - - - - -

Trivia

Referenzbands

Videos

Weblinks

Quellen

  1. http://www.visions.de/news/11384/Juliette-Lewis-erkundet-unbekanntes-Land