Japandroids

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Japandroids
Japandroids live am 19. Juli 2009 beim Pitchfork Music Festival
Japandroids live am 19. Juli 2009 beim Pitchfork Music Festival
Herkunft: Vancouver, Kanada
Aktiver Zeitraum: seit 2006
Genres: Garagerock, Noise
Labels: Unfamiliar
Polyvinyl
Homepage: myspace.com/Japandroids
Line-Up:
Brian King (Gitarre, Gesang)
David Prowse (Schlagzeug, Gesang)


Bandgeschichte

Brian King und David Prowse lernen sich an der University of Victoria kennen. Sie entschließen sich Japandroids zu gründen und suchen dafür eine Sängerin, übernehmen den Gesang aber nach erfolgloser Suche einfach selbst. Prowse will die Band "Japanese Screams" nenne, King "Pleasure Droids", somit einigen sie sich auf Japandroids (auch mal JPNDRDS). Es erscheinen zwei limitierte EPs, "All Lies" 2007 und "Lullaby Death Jams" 2008, woraufhin sie im Januar 2009 von Unfamiliar Records gesignt werden. Dort erscheint ihr Debütalbum "Post-Nothing" im selben Jahr, das von Pitchfork als Best New Music ausgezeichnet wird. Später wechseln sie zu Polyvinyl.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Pitchfork Visions Visions
2009 Post-Nothing 39 15 X 20
Singles
2009 Young Hearts Spark Fire 20
2010 Younger Us 42

All-Time-Charts

Young Hearts Spark Fire

Referenzbands

Coverversionen

Japandroids covern...

  • To Hell With Good Intentions von Mclusky (auf All Lies EP)
  • Shame von PJ Harvey (auf Heavenward Grand Prix 7")
  • Sex And Dying In High Society von X (auf Younger Us 7")
  • Racer-X von Big Black (auf Art Czars 7")

MP3s

Weblinks

Quellen

  1. http://www.myspace.com/Japandroids