Janelle Monáe

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Janelle Monáe wurde als Janelle Monáe Robinson am 1. Dezember 1985 in Kansas City (USA) geboren.

Genre

Pop, Soul, Funk

Biographie

Während Monáe in Kansas City aufwuchs, merkte sie irgendwann, dass ihre musikalischen Erwartungen dort nicht erfüllt werden konnten. Also zog sie nach dem Beenden der High School nach New York und besuchte dort die American Musical and Dramatic Academy. Doch auch dort merkte sie irgendwann, dass es noch nicht ganz ihren Wünschen entsprach, am Theater zu arbeiten. Sie zog schließlich nach Atlanta (Georgia, USA) und lernte dort Big Boi vom Hip-Hop-Duo Outkast kennen. Mit Outkast nahm sie in den nächsten Jahren ein paar Songs auf, die auf dem Sampler Got Purp?, Vol. 2. und dem Soundtrack Idlewild zu hören sind, und sie begann eine vierteilige Veröffentlichung zu planen, die unter dem Alias Cindi Mayweather erscheinen sollte.

Sie veröffentlichte schließlich 2007 den ersten Teil, Metropolis: Suite I (The Chase) und bekam in der Folge ein Angebot von Sean "Diddy" Combs Label Bad Boy Entertainment.

Kollaborationen

Diskographie

Album
EP
  • 2007 Metropolis: Suite I (The Chase)
Singles
  • 2005 Peachtree Blues
  • 2006 Lettin' Go
  • 2007 Violet Stars Happy Hunting!
  • 2008 Sincerely, Jane
  • 2008 Many Moons
  • 2009 Come Alive (The War of the Roses)
  • 2010 Tightrope
  • 2010 Cold War
  • 2010 Tightrope (Wondamix)

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2008 Metropolis: The Chase Suite 115
2010 The ArchAndroid 17

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Pitchfork Stereogum Les Inrocks Spex Pitchfork Rolling Stone
2010 The ArchAnrdoid 21 20 8 12 27 3 20 17
Singles
2010 Tightrope 3 9 10 19 23
2010 Cold War 40

Weblinks