Harvey Danger

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft

Seattle, Washington, USA

Line Up

Bandgeschichte

Die Band wird 1994 gegründet. Drei Jahre später erscheint das Debütalbum "Where have all the merrymakers gone?", das der Band einen Majordeal mit London Records einbringt. Nach dem Re-Release 1998 erreicht es Goldstatus. Probleme mit dem Label und die Tatsache, dass sie mit dem 2. Album nicht an den Erfolg des ersten anknüpfen können führen schließlich 2001 zur Auflösung der Band. 2004 ist dann das Jahr der Reunion und 2005 erscheint ein neues Album. Nicht nur als physikalischer Tonträger, sondern die Band will das Werk auch zum kostenlosen Download auf der Website anbieten.

Diskographie

  • 1997 Where have all the merrymakers gone? (? / Re-Release 1998 auf Slash/London Records)
  • 1998 Flagpole Sitta (Single) (Slash/London Records)
  • 2000 King James Version (Sire/London Records)
  • 2005 Little by Little (Phonographic Records)
  • 2005 Cream & Bastards rise (Single) (Kill Rock Stars)

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
1998 Where Have All The Merrymakers Gone? - 70 - - - - - - - -
Singles
1998 Flagpole Sitta - - - - - - 98 - - -

All-Time-Charts

Flagpole Sitta

Videoclips

MP3

Das Album Little by Little zum kostenlosen Download auf der HD Homepage ab 27.September

Weblinks