Greil Marcus

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Greil Marcus ist amerikanischer Autor, Journalist und Kulturkritiker. Nach seinem Abschluss an der Universität von Berkeley in Politikwissenschaft und American Studies wurde er Journalist bei dem Rolling Stone, der Village Voice, Creem und Artforum.

Seine ersten beiden Bücher Mystery Train und Lipstick Traces: A Secret History Of The 20th Century begründeten seinen Ruhm über die reine Journalistentätigkeit hinaus. Während ersteres Rock'n'Roll innerhalb eines kulturellen Kontextes Amerikas untersuchte, beschrieb letzteres die Geschichte des Punk und der Sex Pistols im Rahmen der Weltgeschichte, vom Dadaismus über die Situationisten bis hin zu mittelalterlichen Ketzern.

Spätere Bücher behandelten u.a. Elvis Presley und Bob Dylan.

Bibliographie

  • 1969 Rock & Roll Will Stand (1969), edited anthology
  • 1972 Double Feature: Movies & Politics (1972), co-authored with Michael Goodwin
  • 1975 Mystery Train: Images of America in Rock 'n' Roll Music (1975, fourth revision 1997)
  • 1979 Stranded: Rock and Roll for a Desert Island (1979, editor and contributor)
  • 1989 Lipstick Traces: A Secret History Of The 20th Century
  • 1991 Dead Elvis: A Chronicle of a Cultural Obsession
  • 1993 In the Fascist Bathroom: Punk in Pop Music, 1977-1992
  • 1995 The Dustbin of History
  • 1998 Invisible Republic: Bob Dylan's Basement Tapes
  • 2001 Bob Dylan's Basement Tapes
  • 2001 Double Trouble: Bill Clinton and Elvis Presley in a Land of No Alternatives
  • 2002 The Manchurian Candidate
  • 2004 The Rose & the Briar: Death, Love and Liberty in the American Ballad
  • 2005 Like a Rolling Stone: Bob Dylan at the Crossroads

Literatur