Folklore im Garten

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folklore im Garten
Zeitraum: 1977
Stadt, Bundesland: Wiesbaden, Hessen
Fassungsvermögen: 40.000
Bühnen: 3
Genre: Folklore, Rock, Reaggae, Ska, Hip Hop, Electronic

Beschreibung

"Da ging was los, 1977, keine zehn Jahre nach ’68, noch vor den Friedens-Demos, Brokdorf und der Startbahn: VW-Busse und so, Folk-Festivals allerorten. Wiesbaden brachte „Folklore im Garten“ an den Start: Gitarren, Liedermacher und wallende Hippie-Kleider. Buttons, Aufkleber, Räucherstäbchen und lange Haare. Folklore wuchs schnell und wurde grossartig. Das Publikum, die Stände, die Künstler, der Schlosspark Freudenberg sorgten für die einzigartige Atmosphäre." ... "Jetzt wird der 30. gefeiert. Das Programm ist gut. 18 Bands, 3 Party-Areas, Kinderpogramm, Comedy und Strassentheater. 169 KünstlerInnen aus 5 Ländern geben ihr Geburtstags-Ständchen."

Das Festival-Gelände ist ein schöner alternativer Schlosspark, der während des übrigen Jahres als "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens" genutzt wird.

Line-Up 2008

Line-Up History

Line-Up 2007

The Lemonheads, Blumentopf, The Commitments, Markscheider Kunst, Martin Jondo, Johnny Liebling, Scut, MIUMI, Absinto Orkestra, Starbugs, Transe Express, Ferruccio Cainero, Oliver Baier, Mellow Mark und Pyro, Horst Fyrguth, Ohne Rolf, Konrad Stöckel, Dennis YoYo Schleußner, Lilly of the Valley, Mark Jondo & Ruffcats, Toni L and Safarisounds

Line Up 2006

The BossHoss, Candy Cream, Dr. Calypso, Dr. Ring Ding, Die Goldenen Zitronen, Gutscha Candena, Die Krackers, Nicole Willis, The Pops

Line-Up 2005

Deichkind, 17 Hippies, u.v.a.m.

Line-Up 2004

Fehlfarben, Tomte, Mediengruppe Telekommander, Curse (Hip Hop), Sam Ragga Band, u.v.a.m.

Line-Up 2003

Frau Doktor Ska, u.v.a.m.

Line-Up 2003

Fettes Brot, Egoexpress (Electronic), u.v.a.m.

Weblinks