FleischLEGO – Kein Schlaf bis Tromsø

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kein Schlaf bis Tromsø
FleischLEGO
Veröffentlicht: 1995
Label & Vertrieb: Flight13 (FLI 13-028)
Genre: Deutschpunk, Spoken Words
Formate: CD
Chronologie

1994 Reiche Schweine

Kein Schlaf bis Tromsø


Kein Schlaf bis Tromsø war das dritte und letzte Album der Freiburger Band FleischLEGO.

Tracklist

  • Seite A: Liebe

1. Scharfe Petra - Harter Gerd
2. Rottweiler Blues
3. Bringt mir den Kopf von Heinz Rühmann
4. Kartoffelsex
5. Kein Schlaf bis Tromsø

  • Seite B: Maschine

6. Courtney und Schirinowski
7. Aus dem geheimen Sexleben von Sid Vicious #1
8. Massaker im Neubauviertel
9. Aus dem geheimen Sexleben von Sid Vicious #2
10. Rösner und Degowski
11. Aus dem geheimen Sexleben von Sid Vicious #3
12. Sexmaschine
13. Aus dem geheimen Sexleben von Sid Vicious #4
14. Konrad Adenauer und die UFOs

Referenzkasten

  • Der Titel "Kein Schlaf bis Tromsø" erinnert stark an "No Sleep 'Til Hammersmith" von Motörhead
  • Der "Rottweiler-Blues" besingt den Rottweiler Rita von Heinz Rudolf Kunze.
  • Petra Kelly und ihr Lebensgefährte Gert Bastian waren deutsche deutsche Politiker (Die Grünen). Im Oktober 1992 erschoss Gert Bastian erst Petra Kelly und anschließend sich selbst.
  • Hans-Jürgen Rösner und Dieter Degowski begangen 1988 das Gladbecker Geiseldrama
  • Wladimir Wolfowitsch Schirinowski ist ein russischer Politiker

Info

Rezensionen