Everett True

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Der als Jerry Thackray geborene Everett True ist ein britischer Musikjournalist, der in den Achtzigerjahren Bekanntschaft mit dem späteren Creation-Boss Alan McGee schloss, auf dessen Label er als "The Legend" auch Platten veröffentlichte. 1983 begann er für den New Musical Express zu schreiben, wurde 1988 aber gefeuert und heuerte stattdessen beim Konkurrenten Melody Maker an. Unter neuem Pseudonym Everett True (benannt nach einem frühen Commic-Klassiker) schrieb er für das Pop-Traditionsblatt bald eine der wohl folgenreichsten Titelgeschichten der Popgeschichte, als er nämlich der Einladung der beiden US-amerikanischen Indielabelmacher Bruce Pavitt und Jonathan Poneman folgte, sie und die Bands ihres Labels Sub Pop in der nordwestamerikanischen Stadt Seattle zu besuchen. True schrieb daraufhin eine Story, die Seattle als neues Mekka der Indierockwelt glorifizierte und letztlich mit den Boden für den wenig später ausbrechenden globalen Grunge-Hype mit bereitete. Er schloss auch Freundschaft mit Größen der dortigen Szene wie Nirvana-Frontmann Kurt Cobain (den er nicht nur beim Reading Festival 1992 im Rollstuhl auf die Bühne schob, sondern ihn auch mit der zukünftigen Mrs. Cobain Courtney Love bekanntmachte), Beat Happening-Macher Calvin Johnson und Bikini Kill-Drummerin (und Cobain-Ex) Tobi Vail, mit denen er auch auf deren The Go Team-Single "Breakfast in Bed" kollaborierte.

In den Neunzigerjahren hielt True Kontakt zur Riot Grrrl- und Brighton-Szene (u.a. wohnte er zusammen mit Mitgliedern von Huggy Bear), wechselte später zur Zeitschrift "Vox" (wobei er zu seinem Geburtsnamen zurückkehrte), verbrachte eine Zeit in Australien und gründete nach seiner Rückkehr nach Großbritannien das auf zwölf Ausgaben (beginnend bei #12 und in Rückwärtszählung erscheinend) angelegte Blatt "Careless Talk Costs Lives". Nach dessen Ende gründete er den Nachfolger "Plan B", der von 2004 bis 2009 erschien, worauf True/Thackray erneut und diesmal endgültig mit seiner Familie nach "down under" zog.

Er ist Autor mehrerer Bücher über Rockbands wie die Ramones, White Stripes oder auch Nirvana und singt heute immer noch ab und zu in australischen Bands.

Weblinks