Diskussion:Christian Wolff

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Musikalische Unbestimmtheit kommt mir nach Begutachtung des Videobeispiels wie totaler Quatsch vor. Ich höre streng komponierte, langgezogene Töne mit markanten Intervallen totaler Stille. Es klingt wie ein verlangsamter Steve Reich ohne die vertraute Perkussion. Das Werk von Christian Wolff scheint diverse Wandlungen vollzogen zu haben. Da ich kein Experte seiner Diskografie bin, kann ich die höchst einseitigen Aussagen dieses durchaus interessanten Artikels nicht korrigieren. --Radunze (Diskussion) 12:33, 27. Aug. 2017 (CEST)

Den Steve-Reich-Vergleich mal beiseite, ist das ganz richtig, so geht es mir auch von Anfang an. Es sind ja bis jetzt zwei Ansätze erwähnt, die Sachen für präpariertes Klavier und diese beiden ganz eigenen Kompositionen, die eingebettet bzw. verlinkt sind. Unbestimmtheit höre ich da also überhaupt auch nicht. Das ist ein Recherchefehler, das bezieht sich bei der en.wiki auf kurze Stücke von John Cage und wird selbstverständlich gleich korrigiert. Entwürfe hochzuladen finde ich aber im Grunde in Ordnung, weil auf diese Weise Lücken im Text und Ungeradheiten inspirieren oder motivieren können, eigene Gedanken zur Musik zu entwerfen. Vielleicht finde ich noch etwas zur Kompositionsweise bei Excercise 15. Um bei einem solchen Entwurf mitzumischen, braucht es keine Experten. Ich selbst kenne mich dort nur sehr wenig aus und bin über den AMM-Artikel an Christian Wolff geraten.--UU-ji (Diskussion) 13:19, 27. Aug. 2017 (CEST) Jetzt fehlt es eben ein wenig an Substanz, wie ich finde, aber das kann vielleicht mit Muße erledigt werden.--UU-ji (Diskussion) 13:23, 27. Aug. 2017 (CEST)

An sich ist auch der Begriff Stillen richtiger als der Begriff Pausen.--UU-ji (Diskussion) 11:50, 12. Mai 2018 (CEST)

Von heute aus gesehen meine ich, der betreffende Abschnitt sollte zumindest hier unterkommen, damit sich ein jeder seine Meinung bilden kann. Ob ich das nun als Recherchefehler bezeichnen würde, will rerecherchiert werden:
„Seine Arbeiten werden weitgehend der Unbestimmtheit (musical indeterminism) zugeordnet. (Artikel Indeterminacy [1] bei der en.wiki). Der Begriff der Unbestimmtheit hat im deutschsprachigen Raum keine besondere Bedeutung gewonnen und ist weitgehend unbekannt geblieben. Cages Auffassung der Unbestimmtheit beinhaltet eine Gleichstellung aleatorischer Verfahren und des, auf keine Weise bestimmten, musikalischen Progresses. Wie weit weg oder wie nah sich ein solches Vorgehen zum intuitiven oder eben auch manchmal planlosen Musikmachen befindet, bleibt dahingestellt.“ Ich überlege, den Absatz wieder einzufügen.--UU-ji (Diskussion) 09:21, 27. Okt. 2020 (CET)