Crustcore

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abgrenzung
Ursprünge: Punk, Hardcore
Herkunft: Großbritannien, USA, Schweden
Zeitraum: ca. 1985
Anders als: Grindcore, Death Metal

Einführung und Geschichte

Crustcore, auch bekannt als Crust Punk oder schlicht Crust, ist eine extreme Spielart des klassischen Drei-Akkorde Punk-Riffings mit schwererem Metal- und Hardcore-Sound. Die Grenzen sind hierbei natürlich fliessend, und einige Bands (wie z.B. Disrupt) könnte man ebensogut auf Grund ihrer Schnelligkeit auch als Grindcore-Band bezeichnen.

Neben dem speziellen Sound zeichnet sich Crust besonders durch eine starke anarchistische/anarcho-syndikalistische Einstellung aus. Die typischen Crust-Texte sind extrem düster, pessimistisch und behandeln Themen wie nukleare Zerstörung, Überwachungs-/Polizeistaat, Polizeigewalt, Gentechnik, soziale Verwahrlosung etc. Sie drücken sich durch eine Unterstützung und Einforderung von Anarchismus, Antirassismus, Antisexismus, Tierrechte (Vegetarismus oder Veganismus) aus. Schwarz ist die vorherrschende Farbe - gleich ob i.B. auf die Covergestaltung (meist starke Kontraste, weißer Aufdruck auf schwarzem Karton), oder die Kleidung der Crusties (vielfach schwarz-gefärbte Armee-Bekleidung).

Die Band Amebix wird von manchen als Ursprungsband des Crust angesehen, und hier vor allem deren 1985er-Release "Arise!".

Grenzgänger

Ende der 1990er Jahre

Wichtige Akteure, Alben und Songs

Wichtigste Bands:

Wichtige Alben:

Wichtige Songs

Vorläufer

Wichtige Labels