Christoph Twickel

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Christoph Twickel spielte in den 1990er Jahren im Hamburger Art-Punk-Trio Zimbo mit, wo er für Schlagzeug und Gesang zuständig war. Daneben schrieb er für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften wie u.a. Spex oder taz und präsentierte auf ByteFM die Sendung "Tropeninstitut". Neben seinem internationalen Schwerpunkt Lateinamerika (u.a. schrieb er eine Biographie über den venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez) hat Christoph Twickel auch verschiedene Bücher über die Kulturszene seiner Heimatstadt Hamburg geschrieben, in denen er sich kritisch mit der Gentrifizierung u.a. des Gängeviertels auseinandersetzt. In diesem Zusammenhang war er auch einer der Mitinitiatoren des Projekts "Not In Our Name, Hamburg". Twickel ist Mitglied des Agitprop-Kollektivs Schwabinggrad Ballett, bei dem bisher unter anderem auch Ted Gaier, Bernadette La Hengst und Knarf Rellöm mitgewirkt haben.

Literatur

  • 2010 GENTRIFIDINGSBUMS oder Eine Stadt für alle
  • 2007 Das Projektil sind wir. Der Aufbruch einer Generation, die RAF und die Kritik der Waffen
  • 2006 Hugo Chávez. Eine Biographie
  • 2003 Läden, Schuppen, Kaschemmen: Eine Hamburger Popkulturgeschichte

Weblinks