Björk – Post

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Post
Björk
Veröffentlicht: 13. Juni 1995
Label & Vertrieb: One Little Indian, Polydor
Albumlänge: 46:00 Min
Produziert von: Björk, Nellee Hooper, Graham Massey, Howie B, Tricky
Genre: Electronica, Trip Hop, Pop, Jazz
Formate: CD, Live CD
Singles: Army Of Me
Isobel
It's Oh So Quiet
Hyper-Ballad
Possibly Maybe
I Miss You
Chronologie

2001 Debut

Post

2007 Homogenic

Andere:
1996 Telegram

Post ist das dritte Studioalbum der isländischen Sängerin Björk und überstieg sogar noch den Erfolg des international bekanntgewordenen Debut von 1993.

Zum Album

Post zeichnet sich ähnlich wie sein Vorgänger durch seinen stark von Trip Hop- und Dance-Elementen geprägten Sound aus.

Besonders hervorzuheben ist der Erfolg von "It's Oh So Quiet", das in Großbritannien Platz 4 der Charts erreichte, ihre bis dato höchste Single-Platzierung, und ihren Bekanntheitsgrad enorm anhob. Für viele Kritiker gilt Post als das Beste der bisher sieben Björk-Alben.

Zu diesem Album erschien 1996 ein Remixalbum unter dem Titel Telegram, Anfang 2008 erschien ein Tributealbum mit dem Namen Stereogum Presents... Enjoy: A Tribute to Björk's Post.

Line Up

Björk (Gesang)

Tracklisting

  1. Army Of Me (3:54)
  2. Hyper-Ballad (5:21)
  3. The Modern Things (4:10)
  4. It's Oh So Quiet (3:38)
  5. Enjoy (3:56)
  6. You've Been Flirting Again (2:29)
  7. Isobel (5:47)
  8. Possibly Maybe (5:06)
  9. I Miss You (4:03)
  10. Cover Me (2:06)
  11. Headphones (5:40)
  12. I Go Humble (Bonstrack der japanischen Ausgabe) (4:45)

Video Clips

Björk fhrt mit einem riesigen Truck drch die Stadt, bis dieser liegenbleibt. Da sie an Zahnschmerzen leidet, geht sie daraufhin zu einem Zahnarzt (ein Gorilla), welcher einen Diamanten in ihrem Mund findet, welcher wiederum den Truck wieder zum Laufen bringt.Schließlich erreicht sie ein Museum, in dem sie eine Bombe zündet, um ihren Liebsten zu wecken, der dort liegt.

In schwarzweiß gehalten, werden verschiedene Traumsequenzen gezeigt. Björk alias Isobel lebt hier allein im Wald, doch um sie herum beginnt die Zivlation sich auszubreiten.

Ein Tanzvideo im Stil der 50er Jahre.

Sehr visuelles Video, das auf Portraitaufnahmen einer schlafenden Björk basiert.

Ein Video, das Björk in verschiedenen Kleidern und Situationen zeigt und unter anderem mit Schwarzlichteffekten arbeitet.

Das Video besteht aus einer Mischung von Trick- und Realfilmaufnahmen.

Telegram

Bei dem Album Telegram handelt es sich um ein Remixalbum zu Post.

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
1995 Post 6 2 32 13 5 2 26 4 9 - -
Singles
1995 Army Of Me 21 10 - - 28 12 - 17 - 35 -
1995 Isobel - 23 - - - - - - 18 - -
1995 It's Oh So Quiet - 4 - - - 29 - - 5 6 -
1996 Hyperballad - 8 - - - 34 - - 18 31 -
1996 Possibly Maybe - 13 - - - - - - - - -
1997 I Miss You - 36 - - - - - - - - -


Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Intro Pitchfork Visions Spex Intro Musikexpress Rolling Stone Visions
1995 Post
12
35
1
-
-
-
5 - 5 - 10
Singles
1995 Army Of Me
-
-
-
-
-
-
10 - - - -
1995 Isobel
24
-
-
-
-
-
23 - - - -

All Time Charts

Kompilationsbeiträge

Weblinks