Autechre

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Electronica

Line-Up

Bandgeschichte

Der Name "Autechre" entstand durch Zufall. Booth und Brown hatten einen Namen namens "Autech", worauf Booth zufällig noch auf einer Computertastatur rumtippte und "re" an "Autech" anhing. Autechre war zuerst nur der Name für ein paar Tracks, erst später wurde es zum Namen des Duos. Booth und Brown lernen sich über einen Freund kennen und tauschen sich gegenseitig Mixtapes mit Songs, die sie eigenhändig zusammengemischt haben. Bald beginnen sie eigene elektronische Musik zu produzieren. Sie scheitern bei mehreren Labels und landen dann bei Warp Records, die von ihrem Demotape angetan sind und einige ihrer Singles veröffentlichen. Das erste Album, Incunabula, erscheint 1993 und sieben weitere folgen im Laufe der Jahre.

Neben Remixen für andere Künstler betreiben Booth und Brown noch das Nebenprojekt Gescom.

Kollaborationen

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US US Independent A CH SV FIN F NOR NZ
2001 Confield - - - 47 - - - - - - -
2003 Draft 7.30 - - - 40 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Spex Les Inrocks
1998 LP5
46
-
2001 Confield
-
24

All-Time-Charts

Tri Repetae

Kompilationsbeiträge

Remixe


Referenzbands

Videoclips

Weblinks