Ahornfelder Musikfestival

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahornfelder Musikfestival
Zeitraum: 2006–2009
Stadt, Bundesland: naTo, Leipzig, Deutschland
Fassungsvermögen: 100
Bühnen: 1
Genre: Elektroakustische Musik

Das Ahornfelder Musikfestival war ein von 2006 bis 2009 jährlich in der naTo in Leipzig stattfindendes Festival für zeitgenössische Musik.

Beschreibung

Bei dem von Alexander Schubert bzw. seinem Label Ahornfelder veranstalteten zweitägigen Festival in der naTo wurden vier Jahre lang Künstler elektroakustischer Kunst präsentiert. So wurden Konzerte mit durch klassische Instrumente erzeugter und digital manipulierter Musik, zeitgenössischen Kompositionen, Geräuschmusik und 2009 auch audiovisuellen Ansätzen aufgeführt. Dabei war der Anspruch, die Grenzen zwischen E- und U-Musik aufzulösen. 2009 fand das letzte Ahornfelder Musikfestival statt.

Line-Up-History

Line Up 2006

Andrew Pekler, Alexander Schubert, Friedrichsschwerdt, Dronaement, Tomorrow Collective, FS. Blumm, Trikband, Sinebag, Nahr, Tonfang

Line Up 2007

FS Blumm, Taunus, Ekkehard Ehlers, Music for Rabbits, Jab Mica Och El, Franke/Neumann, Trnn, Fanclub Orchestra, Sinebag, Marcel Türkowsky, Dot Tape Dot, Eckartsschwerdt

Line Up 2008

Ember, Gaston, Franke Neumann Schmidt Weinheimer, Burkhard Stangl & Dieb13, MoHa!, Sinebag, Trikband

Line Up 2009

Ignaz Schick, Birgit Ulher, Für diesen Abend + Kathrin Bethge, Friedrichsschwerdt, Jacob Sello, Gregory Büttner, Pan Am Scan, Alexander Schubert, Barbara Lüneburg, Marko Ciciliani, Franke Neumann Schmidt Weinheimer, Sinebag

Weblinks

Festival-Homepage
Label-Homepage
Konzertmitschnitte bei Youtube
Myspace-Seite