Too Drunk To Watch - Punkfilmfest Berlin

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Too Drunk To Watch - Punkfilmfest Berlin ist ein Filmfest das erstmalig im Mai 2012 in Berlin stattfand.

Vom 9.5.2012 bis 12.05.2012 wurden internationale Punk-Filme präsentiert. Das Punkfilmfest ist das erste speziell auf ein Musikgenre bezogene Filmfest in Deutschland. Die Filme wurden im Kreuzberger Kino Moviemento präsentiert, bei einigen Filmen waren zudem die Regisseure anwesend. Organisiert wird das Festival von der Kreuzberger Booking-Agentur Fucking Awesome Music Every Day.

Das zweite Punkfilmfest fand vom 29.11.2012 bis 02.12.2012 im Studio-Kino und dem Lichtmess-Kino in Hamburg statt. Die heimische Bierbrauerei Astra lehnte ein Sponsoring aufgrund des Veranstaltungsnamens ab. [1]

Das dritte Punkfilmfest in Berlin wird 2013 vom 9. bis 12. Mai im Moviemento stattfinden.

Programm

2012

Berlin

Mittwoch, 09.05.2012
  • Bloodied but Unbowed
  • Too Drunk to Watch-Punkfilmfest Opening: Filmriss!
Donnerstag, 10.05.2012
  • Korean Punkrock Community + Attack of the living dead Punkers
  • Beijing Punk Movie
  • Noise & Resistance
  • Punk in Africa
  • Ostpunk – Too Much Future
Freitag, 11.05.2012
  • Punk’s not Dead
  • Joe Strummer – The Future is Unwritten
  • Hard Core Logo I
  • Punk Strut
  • Punk Rock Holocaust I
Samstag, 12.05.2012
  • You weren’t there – Chicago Punk History
  • Afropunk + Staying with Vegas
  • Hard Core Logo II
  • Bloodied but Unbowed
  • Punk Rock Holocaust II
Sonntag, 13.05.2012

Eine Aftershowparty fand im Wild at Heart in Kreuzberg statt. Es spielten Troublek!d, Cafespione und Television Knockout.

Hamburg

Lichtmess-Kino
  • 29.11.2012: 18.00: Ost Punk! Too much future
  • 29.11.2012: Punk in Africa
  • 30.11.2012: Afropunk (Vorfilm: Korean Punkrock Community)
  • 30.11.2012: Everyday Sunshine – The Story of Fishbone
Studio-Kino
  • 01.12.2012: Kampf der Welten
  • 01.12.2012: Kurzfilmspecial von “Kino ohne Talent”
  • 02.12.2012: Bloodied but Unbowed
  • 02.12.2012: Chaostage – We are Punks!
  • 02.12.2012: Jong’r (danach: Bandfeature NoRMAhl)
  • 02.12.2012: Filmriss!

Weblinks

Referenzen
  1. Astra lehnt Sponsoring ab