Toboggan

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Toboggan stammen aus Lausanne.

Genre

Postrock, Indie Pop

Line-Up

Bandgeschichte

Die Schweizer Band Lausanne wurde 1996 von Valérie Niederoest und Maude Oswald gegründet. Schon im nächsten Jahr spielten die beiden Mädels ihr erstes Konzert, aber erst weitere zwei Jahre später stieß ein Schlagzeuger zur Band[1]. Zu dritt nahm die Band ihr Debüt „Picket Fences" auf, das 2001 von dem Lausanneer Label Gentlemen Records veröffentlicht wurde. Nach einer Europa-Tour mit Unwed Sailor und einigen Konzerten in der Schweizer Heimat verlässt der Schlagzeuger die Band. 2003 wird mit Jérémy Conne ein Ersatz gefunden, und mit neuem Line-Up wird das zweite Album „Still Gleams on Hummocks" eingespielt, das 2004 erscheint. Drei Jahre später nehmen Toboggan ihr drittes Album auf, das 2008 bei dem Schweizer Label Saïko Records und 2009 bei Sinnbus erscheint. Ebenfalls 2008 steuern Toboggan zwei Lieder zu dem Soundtrack des Films „House on the Hill" bei.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

  • "Youth Against Fascism" auf Rouge Gorge (Parti Socialiste Vaudois)

Referenzkasten

  • Trondheim von „Still Gleams on Hummocks" ist eine Referenz an die von Tobboggan verehrten Motorpsycho, die aus Trondheim stammen[2].

Referenzbands

Audrey

Coverversionen

Toboggan covern...

Quellen

  1. Artikel bei redus.ch, abgerufen am 7.9.08
  2. Interview vom 10. Oktober 2006 von Gaëtan S, veröffentlicht bei Millefeuille, abgerufen am 7.9.08

Weblinks