The Teardrop Explodes

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Post-Punk, New Wave

Line-Up

frühere Mitglieder:

Bandgeschichte

Während seines Studiums in Liverpool gründete der Waliser Julian Cope The Teardrop Explodes 1978, nachdem er bereits einige Erfahrung in der dortigen Musikszene gemacht hatte, unter anderem bei The Crucial Three mit Ian McCulloch (Echo and the Bunnymen). Mit einem Vertrag beim Zoo-Label in der Hand nahm die Band ihre erste Single Sleeping Gas auf, die 1979 erschien. Daraufhin verließ Keyboarder Paul Simpson die Truppe und machte Platz für Zoo-Miteigentümer David Balfe. Nach einigen weiteren Singles und einer Tour mit Echo and the Bunnymen stieg auch Gitarrist Mick Finkler aus und wurde durch Alan Gill von Dalek I Love You ersetzt. 1980 erreichte man mit der Single When I Dream erstmals die Charts und sogar Airplay in den Staaten. Das Debütalbum Kilimanjaro bescherte der Band 1981 den ersten Top Ten Hit Reward. Alan Gill ging und Troy Tate kam, das zweite Album Wilder erschien. Die darauf folgende erste US-Tour endete in einem Desaster und Tate verabschiedete sich wieder. Als Trio begann die Band mit den Aufnahmen zum dritten Album Everybody Wants To Shag The Teardrop Explodes. Noch ehe die Arbeit beendet war, löste Mastermind Cope die Gruppe auf. Und startete seine Solokarriere. Teile der Aufnahmen erschienen 1983 auf der EP You Disappear From View, erst 1990 wurde das gesamte Material unter dem ursprünglichen Titel veröffentlicht.

Diskografie

  • 1980 Kilimanjaro. (Mercury)
  • 1981 Wilder (Mercury)
  • 1990 Everybody Wants To Shag The Teardrop Explodes (Fontana)

Singles/EPs

Compilations

  • 1990 Piano (Best Of der Zoo Label Zeit)
  • 1992 Floored Genius – The Best Of Julian Cope And The Teardrop Explodes 1979-91 (Island Records)
  • 2004 Zoology (Demos und Raritäten)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
1981 Kilimanjaro. - 24 156 - - - - - - -
1981 Wilder - 29 176 - - - - - - -
1992 Floored Genius: The Best Of... - 22 - - - - - - - -
Singles
1981 Reward - 6 - - - - - - - -
1981 Treason (It's Just A Story) - 18 - - - - - - - -
1981 Passionate Friend - 25 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
1980 Kilimanjaro.
34
Singles
1980 Treason
11

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • Der Bandname stammt aus einem Daredevil-Comic
  • Die Gruppe Pure Joy aus Seattle benannte sich nach einem Teardrop-Song.

Trivia

  • The Freshies veröffentlichten die Single "I Can't Get Bouncing Babies By The Teardrop Explodes" .
  • The Teardrop Explodes wurden von Bill Drummond gemanagt.
  • Der Song "Books" ist von Ian McCulloch und Julian Cope gemeinsam geschrieben und stammt aus deren gemeinsamer Zeit in Crucial Three. Echo & The Bunnymen nahmen den gleichen Song unter dem Titel "Read It In Books" auf.

Referenzbands