The Mercury Program

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Mercury Program
Herkunft: Gainesville, New York, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1997
Genres: Postrock
Labels: Boxcar
Kindercore
Tiger Style
Lovitt
Homepage: mercuryprogram.com
Line-Up:
Dave LeBleu – Schlagzeug
Sander Travisano – Bass
Tom Reno – Gitarre, Gesang
Whit Travisano – Vibraphon, Klavier (seit 1999)

The Mercury Program ist eine amerikanische Postrock-Band.

Bandgeschichte

Dave LeBleu, Sander Travisano und Tom Reno gründeten nach dem Ableben ihrer gemeinsamen Band „Yusef's Well" im August 1997 die Band The Mercury Program. Den Namen liehen die drei von dem ersten amerikanischen Raumfahrprogramm. Nach zwei 7"s veröffentlichten The Mercury Program 1999 ihr Debütalbum bei dem Label Boxcar. Schon kurze Zeit später wechselte die Band zu dem Label Tiger Style und fand mit Whit Travisano einen vierten Mitstreiter an den Tasten. Das zweite Album „From the Vapor of Gasoline" erschien im Mai 2000, darauf folgten eine ausgiebige Tour und anschließend, nun schon im Jahr 2001, die Aufnahmen zu der EP „All the Suits Began to Fall Off", die für The Mercury Program den Schritt zur Instrumentalband markierte. Das rasante Veröffentlichungstempo setzte sich 2002 fort, als das dritte TMP-Album „A Data Learn the Language" erschien. Nach einer fünfwöchigen Tour durch die USA war auch schon die Zeit für einen nächsten Tonträger gekommen, und zwar eine Split-EP mit Maserati. Es folgten eine Tour mit Maserati sowie eine Tour durch die USA und eine durch Japan.

Seitdem wurde es immer stiller um die Band, deren Mitglieder inzwischen über die USA verteilt wohnen. Ab 2006 beschäftigten The Mercury Program sich wieder sporadisch mit Aufnahmen, die 2009 unter dem Namen "Chez Viking" über das Label Lovitt erschien.

Diskographie

Alben
Singles/EPs

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
The Silent Ballet
2003 Confines of Heart (Split w/ Maserati) 34

Weblinks