The Dull Flame of Desire: Unterschied zwischen den Versionen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (hat „Dull Flame of Desire“ nach „The Dull Flame of Desire“ verschoben: korrekter Titel)
K (Musikvideo)
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
Verantwortlich für das Video zeichnen sich Christoph Jantos aus [[Berlin]], [[Deutschland]],  Masahiro Mogari aus [[Tokio]], [[Japan]], and Marçal Cuberta Juncà aus Girona, [[Spanien]]. Im Vergleich zu anderen Musikvideos der Sängerin, ist dieses verhältnismäßig schlicht geraten und wurde sowohl von Fans als auch der Kritik eher verhalten aufgenommen.
 
Verantwortlich für das Video zeichnen sich Christoph Jantos aus [[Berlin]], [[Deutschland]],  Masahiro Mogari aus [[Tokio]], [[Japan]], and Marçal Cuberta Juncà aus Girona, [[Spanien]]. Im Vergleich zu anderen Musikvideos der Sängerin, ist dieses verhältnismäßig schlicht geraten und wurde sowohl von Fans als auch der Kritik eher verhalten aufgenommen.
  
<videoflash>BWV4N-ZcDJg</videoflash>
+
{{#widget:YouTube|id=BWV4N-ZcDJg}}
  
 
== Single-Release ==
 
== Single-Release ==

Aktuelle Version vom 25. Februar 2018, 17:32 Uhr

Björksingles
01. Human Behaviour
02. Venus as a Boy
03. Play Dead
04. Big Time Sensuality
05. Violently Happy
06. Army of Me
07. Isobel
08. It's Oh So Quiet
09. Hyper-Ballad
10. Possibly Maybe
11. I Miss You
12. Jóga
13. Bachelorette
14. Hunter
15. Alarm Call
16. All Is Full of Love
17. Hidden Place
18. Pagan Poetry
19. Cocoon
20. It's in Our Hands
21. Oceania
22. Who Is It
23. Triumph of a Heart
24. Earth Intruders
25. Innocence
26. Declare Independence
27. Wanderlust
28. Dull Flame Of Desire
29. Náttúra

The Dull Flame of Desire ist ein Duett der isländischen Sängerin Björk mit Antony Hegarty vom 2007er Album Volta. Im September 2008 wurde es fünfte und letzte Singleauskopplung aus diesem Album.

Entstehung

Der in der Album-Version 7:30 Minuten lange Song basiert auf einem Gedicht des russischen Dichters Fyodor Tyutchevs, auf das Björk beim Ansehen des russischen Science-Fiction-Films Stalker aufmerksam wurde. Die den Song tragenden, stammesmusikähnlichen Trommeln werden von Brian Chippendale gespielt.

Musikvideo

Das Musikvideo zum Song entstand als Kollaboration von drei Finalisten aus Björks "music video contest" zum Release von Innocence. Dazu wurden zunächst Aufnahmen von Björk und Hegarty vor einem Greenscreen erstellt, die nachträglich von den drei ausgewählten Regisseuren bearbeitet und zusammengeschnitten wurden.

Verantwortlich für das Video zeichnen sich Christoph Jantos aus Berlin, Deutschland, Masahiro Mogari aus Tokio, Japan, and Marçal Cuberta Juncà aus Girona, Spanien. Im Vergleich zu anderen Musikvideos der Sängerin, ist dieses verhältnismäßig schlicht geraten und wurde sowohl von Fans als auch der Kritik eher verhalten aufgenommen.

Single-Release

The Dull Flame of Desire erschien am 22. September 2008 als eigenständige Single.

12” - Double Heavy Weight Vinyl CD
  • A1. Dull Flame Of Desire Modeselektor’s Remix For Girls
  • B1. Dull Flame Of Desire Modeselektor’s Remix For Boys
  • C1. Innocence Sinden Remix
  • D1. Dull Flame Of Desire Mark Stent Album Mix
  • 01. Dull Flame Of Desire Modeselektor’s Remix For Girls
  • 02. Dull Flame Of Desire Modeselektor’s Remix For Boys
  • 03. Dull Flame Of Desire Mark Stent Album Mix
  • 04. Dull Flame Of Desire Video / Radio Edit
  • 05. Dull Flame Of Desire Mark Stent Instrumental
  • 06. Innocence Sinden Remix

Remixe

  • Dull Flame Of Desire Modeselektors Remix For Girls
  • Dull Flame Of Desire Modeselektors Remix For Boys
  • Dull Flame Of Desire Video/Radio Edit
  • Dull Flame Of Desire Mark Stent Instrumental Mix

Weblinks