The Bronx

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Bronx
Herkunft: Los Angeles, Kalifornien, USA
Aktiver Zeitraum: seit 2002
Genres: Punk
Labels: White Drugs
Ferret Records
Island Def Jam
Wichita (UK)
Swami Records
Homepage: thebronxxx.com
Line-Up:
Matt Caughthran (Gesang)
Joby J. Ford (Gitarre, Gesang)
Jorma Vik (Schlagzeug)
Ken Horne (Gitarre, Gesang) (seit 2006)
Brad Magers (Bass, Gesang) (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder:
James Tweedy (Bass, Gesang) (bis 2008)

Bandgeschichte

The Bronx gründen sich 2002 in Los Angeles und lernen nach ihrem ersten Auftritt ihren zukünftigen Manager Jonathan Daniel (der auch American Hi-Fi managt) kennen. Entstanden ist die Band aus einer anfänglichen Zusammenarbeit zwischen Matt Caughthran und Joby Ford, die zuvor in verschiedenen anderen Bands gespielt hatten. Nach angeblich nur insgesamt zwölf Auftritten bekommt die Band einen Vertrag bei Island Def Jam, entscheidet sich aber ihre Musik auf ihrem eigenen Label White Drugs zu veröffentlichen. Nach dem ersten Demo Sure Death erscheint 2003 die Single Bats!, auf die das selbstbetitelte Debütalbum folgt. Es folgen noch eine EP und weitere Singles im selben Jahr. Nach längerer Tour erscheint 2006 das zweite Album, das ebenfalls selbstbetitelt ist, von Michael Beinhorn produziert wird und wie der Vorgänger hervorragende Kritiken erhält. Ken Horne stößt als zweiter Gitarrist hinzu und 2008 ersetzt Brad Magers James Tweedy am Bass. Die Band nimmt ihr drittes Album auf, das Ende des Jahres erneut unter dem Bandnamen erscheint und wieder Kritiker begeistert.
Mit El Bronx starteten The Bronx 2009 ein Projekt in dem sie zusammen mit der neuen Gitarristin Karla Tovar Songs in der Tradition mexikanischer Mariachi-Musik präsentieren. Dazu gehören auch typische Instrumente wie das Guitarrón, das Charango oder Geigen, welche von zusätzlichen Musikern eingespielt wurden. Das Album Mariachi El Bronx erscheint am 1. September 2009.

Diskographie

Alben
Singles/EPs
DVD

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
Singles
2004 They Will Kill Us All 65
2004 False Alarm 73

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME Visions
2004 The Bronx 24
2006 The Bronx 33 47
2008 The Bronx 9

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • In dem Film "What We Do Is Secret" [1] von 2006 tritt die Band als Black Flag auf und spielt deren Song Police Story.

Referenzbands

Coverversionen

The Bronx covern...

  • Private Affair von The Saints (auf "Bats!"-Single und "La Muerte Viva" EP)
  • The Needle and the Damage Done von Neil Young (auf "False Alarm"-Single)

Videoclips

als El Bronx

MP3s

Weblinks