Tellavision

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tellavision
Geboren: 16. Februar 2010 (12 Jahre)
in Deutschland
Aktiver Zeitraum: seit 2007
Genres: Hardware Post-Pop
Labels: Bloody Hands Ltd.
Feeding Tube Records

Tellavision ist das musikalische Soloprojekt der Sängerin, Songwriterin, Produzentin und visuellen Künstlerin Fee Ronja Kürten, welches 2007 ins Leben gerufen wurde. Sie wurde am 16. Februar 1988 in Bielefeld, Deutschland geboren und studierte freie Kunst, Malerei in der Klasse Jutta Koether an der HfbK Hamburg und ist Gründerin des DIY-Kollektivs BLOOHA UnLtd. (Bloody Hands Ltd.) Außerdem ist sie Teil des Hamburger Trios LADA, dessen Sound u.a. von Kraut- und Postrock geprägt ist.

Die Musik von Tellavison erzeugt sie mit Synths, Gitarre, Gesang, Effektgeräten und gesampelten Beats. Das von ihr kreierte Genre heißt 'Hardware Post-Pop' und umschreibt die eher rohe Klangwelt und Haptik sowie die Klangerbringung als Handwerk, welches auch in der DIY-Kultur wiederzufinden ist sowie das Abstrahieren von Pop-Musikalität. Tellavision bewegt sich zwischen Hi- und Lo-Art sowie Hi-und Lo-Fi und wirbelt somit gegebene Konventionen auf.

Von 2007 – 2009 arbeitete sie in Eigenregie an ihrer ersten Veröffentlichung „Music On Canvas“, welches 2009 über BLOOHA UnLtd. erschien. 2011 erschien ein Remaster der Aufnahmen und 2013 bringt das Independent-Label Feeding Tube Records den Tonträger in den USA auf Vinyl heraus.

Tellavision trat zum ersten mal 2010 auf. Seither spielte sie in mehreren Ländern Europas, Israel, Central-Amerika und Touren an der Ostküste der USA.

Im Juni 2011 lernt sie Tobias Levin kennen, in dessen Studio Electric Avenue sie „Funnel Walk“ (2014) größtenteil per Live-Aufnahme und One-Takes produziert.

2013 erschien eine Split-LP namens „Cake“ von Tellavison und Touchy Mob, welche über ein übererfolgreiches Crowdfunding finanziert wurde. Zur Veröffentlichung fand eine ausgiebige EU-Tour statt.

Während eines längeren Aufenthalts in Boston/MA entsteht Tellavisions drittes Album "The Third Eye", welches aus einer musikalischen Gegenüberstellung zweier Genres auf A/B-Seite(Vinyl) besteht; auf einer Seite sind Stücke eher der Pop-Musik zuzuschreiben, auf der anderen die eher krautigen und Instrumentalen 'Tracks', geprägt von analogen Synthesizer-Klängen und perkussiver Rhythmik. "The Third Eye" erschien 2015 über Karlrecords (Berlin).

Tellavisions viertes Album "Add Land", produziert von Fee Kürten und Thies Mynther erscheint über Bureau B.

Kuerten arbeitete u.a. schon zusammen mit Felix Kubin, Thies Mynther, Derya Yildirim, Zooanzoo, Jesus Vio und Golden Disó Ship.

Diskographie

  • 2011 Music on Canvas (LP)
  • 2011 We Love the Omniscient Narrator EP
  • 2012 Music on Canvas (US Release auf Feeding Tube Records)
  • 2013 Cake (Split EP mit Touchy Mob)
  • 2014 Funnel Walk (LP)
  • 2014 Tellaoke (Funnel Walk Karaoke-Version, EP)
  • 2015 The Third Eye: Ease Tikky Tab/Cryptic Snash Man (LP)
  • 2016 JUX TAP O Remixes (tape)
  • 2017 Hayda/Katchma mit Derya Yildirim (EP)
  • 2019 Add Land (LP, Bureau B)

Weblinks