Television

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Television sind eine der zentralen Bands in der Geschichte des Punk. Sie gehörten zur allerersten Welle der New Yorker Punkbands, bevor der Begriff überhaupt die Runde machte, und waren 1974 die erste Punkband, die im New Yorker CBGB, einem Club für Country & Bluegrass, der später zu einem der klassischen Auftrittsorte von Punkbands in den USA wurde, spielte.

Hintergrund

Richard Hell und Tom Verlaine waren Jugendfreunde, zogen nach New York und gründeten gemeinsam mit Billy Ficca die Neon Boys, aus denen 1973 – nachdem Gitarrist Richard Lloyd dazugestoßen war – Television wurde. Nach Streitigkeiten über Ausrichtung und Führung der Band stieg Richard Hell aus und spielte mit Johnny Thunders Heartbreakers, später gründete er Richard Hell And The Voidoids. Er wurde durch den ehemaligen Blondie-Bassisten Fred Smith ersetzt.

Das 1977 in dieser Besetzung eingespielte Album Marquee Moon mit seinem über zehnminütigem Titelsong gilt bis heute als Meilenstein der Musikgeschichte und der Punkbewegung, auch wenn es musikalisch aufgrund seiner Komplexität und den beeindruckenden Gitarren von Lloyd und Verlaine weit von dem entfernt ist, was landläufig unter Punk subsumiert wird.

Gegenüber Marquee Moon verblassen die weiteren Werke der Television-Geschichte: Das 1978 veröffentlichte Adventure floppte mehr oder weniger und gegen Ende der 70er trennten sich die Wege von Lloyd und Verlaine.[1] Eine Reunion mit neuem Album fand 1992 statt. Seitdem spielen Television sporadisch immer einmal wieder live. 2007 steigt Lloyd aufgrund gesundheitlicher Probleme endgültig aus.

Musik

Marquee Moon (1977) Venus

Genres

Punk, Artpunk, Post-Punk

Line-Up

Diskografie

  • 1977 Marquee Moon
  • 1978 Adventure
  • 1992 Television

Singles/EPs

  • 1975 Little Johnny Jewel
  • 1977 Marquee Moon
  • 1977 Prove It
  • 1978 Foxhole
  • 1978 Glory

Anderes

  • 1982 The Blow-Up (Recorded Live 1978, MC, ROIR)
  • 2003 Live at the Academy, 1992 [Recorded Live 1992]
  • 2003 Live at the Old Waldorf [Recorded Live 1978]

Diskografie bei Discogs: [1]

All-Time-Charts

Marquee Moon
Television

Referenzen

  • Tom Verlaine hat sich nach dem Schriftsteller Paul Verlaine benannt.
  • Venus: bezieht sich auf die Venus von Milo
  • "Then Richie, Richie said: "Hey man let's dress up like cops! Think of what we could do!": Richie ist Richard Hell. Die Textstelle bezieht sich auf einen gemeinsamen Ausreißversuch der Jugendfreunde Tom Verlaine und Richard Hell, bei dem sie unter anderem ein Feld in Brand steckten und Richard Hell auf die Idee kam, dass sich beide als Polizisten verkleiden sollten. Verlaines Replik war: "But something, something said ‘you better not.’"

Trivia

  • Verlaine, Lloyd und Hell überredeten Hilly Kristal, den Besitzer des CBGB, am eigentlich geschlossenen Sonntag auftreten zu dürfen, bauten eigenhändig die Bühne im CBGB auf und waren die erste Punkband, die dort spielte.

Referenzbands

Einzelnachweise

  1. Marquee Moon erreichte als höchste Notierung Platz 5 der NME-Kritiker-Charts, Adventure Platz 7 in den UK-Charts.