Swans

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Swans
Herkunft: New York, USA
Aktiver Zeitraum: 1982-1997, seit 2010
Genres: No Wave, Noise-Rock, Post-Industrial, Avantgarde
Homepage: www.swans.pair.com
Line-Up:
Michael Gira
Norman Westberg
Christoph Hahn
Phil Puleo
Chris Pravdica
Thor Harris
Ehemalige Mitglieder:
Jarboe
Algis Kizys
Roli Mosimann
Ted Parsons
Vincent Signorelli
Clinton Steele
Harry Crosby
Jonathan Kane
Ivan Nahem
Bob Pezzola
Ronaldo Gonzalez

Die Swans sind eine einflussreiche Band aus New York mit häufig wechselnder Besetzung, die in den Bereichen No Wave, Post-Industrial und Noise-Rock unterwegs sind. Nach der Auflösung der Gruppe im Jahr 1997 meldete die Band sich 2010 mit einem neuen Album zurück.

Bandgeschichte

Die Swans werden 1982 von Multi-Instrumentalist, Sänger und Songschreiber Michael Gira als Noise Rock und Post-Industrial-Band gegründet. Ihre Wurzeln hat die Band sowohl im Post Punk als auch in der No-Wave-Bewegung. Bereits vor der Veröffentlichung der Debüt-LP erlebt sie einige personelle Veränderungen. Auf ihrem ersten Studioalbum schlägt die Band eine düstere, brutalistische und experimentelle Richtung ein. Auch auf den kommenden Alben und EPs bleibt der Noise Rock stilgebend.

1985 stößt Sängerin und Keyboarderin Jarboe zur Band, die Band setzt jetzt zunehmend auf Meldodik und gibt die Härte ihrer frühen Phase auf. Auch finden sich zunehmend Industrialelemente. Das Album Greed erscheint und bleibt trotz dieser Entwicklungen voller dunkler Untertöne, religiöse Themen halten Einzug. Holy Money, das ein Jahr später veröffentlicht wird, zählt bald zu einem der einflussreichsten Alben der Band und gilt als Inspirationsquelle für die Entwicklung des Drone.

Der Zeitraum nach der Veröffentlichung der Platte Children Of God (1987), die inhaltlich wieder religiöse Themen aufgreift und stilistisch trotz weiterer Experimente dem Noise Rock treu bleibt, markiert einen Wendepunkt für die Band. Gira und Jarboe konzentrieren sich zunächst auf ein gemeinsames Nebenprojekt unter dem Namen The World of Skin, bevor sich die Swans mit zwei unterschiedlichen Coverversionen des Joy-Division-Songs "Love Will Tear Us Apart" zurückmelden. 1989 erscheint The Burning World als erstes und einziges Album für ein Major-Label, für das die Band mit dem Produzenten Bill Laswell zusammenarbeitet. Anders als auf den früheren Alben prägen Einflüsse aus Folk und Weltmusik die Platte.

Nach der Trennung von MCA entstehen die Alben White Light from the Mouth of Infinity und Love of Life, die wieder stärker in die Richtung Experimentelle Musik / Avantgarde tendieren. The Great Annihilator, ein Jahr später 1995 aufgenommen, gilt als eines der eingängigsten und am wenigsten experimentellen Alben der Band.

1996 entscheidet Gira, die Band aufzulösen, spielt jedoch zuvor das Doppelalbum Soundtracks For The Blind mit einer Spieldauer von weit über zwei Stunden ein und tourt damit. Die Platte verbindet Ambient-Musik mit Post-Rock- und Industrial-Elementen und gilt in der Musikpresse schnell als das vielleicht wichtigste Album der Band, die sich 1997 vorerst auflöst. Einzig das aus Aufnahmen der Touren aus den Jahren 1995 und 1997 zusammengestellte Live-Album Swans Are Dead wird nach der Auflösung der Band noch veröffentlicht.

2010, vierzehn Jahre nach Auflösung der Band, erscheint nach frühen Ankündigungen Giras das Album My Father Will Guide Me Up a Rope to the Sky, das in den Kritikercharts von Tiny Mix Tapes auf Platz drei landet. Nach einer ausgedehnten Welttournee erschien im August 2012 das Album The Seer.

Kollaborationen

  • 2010 mit Devendra Banhart in "You Fucking People Make Me Sick" auf My Father Will Guide Me Up a Rope to the Sky.

Diskografie

Studioalben
  • 1983 Filth (Sky Records)
  • 1984 Cop (K.422)
  • 1986 Greed (K.422)
  • 1986 Holy Money (K.422)
  • 1987 Children Of God (Caroline Records)
  • 1989 The Burning World (Uni Records/MCA)
  • 1991 White Light From The Mouth Of Infinity (Young God Records)
  • 1992 Love of Life (Young God Records)
  • 1995 The Great Annihilator (Young God Records)
  • 1996 Die Tür Ist Zu (Rough Trade, Revolver Records)
  • 1996 Soundtracks for the Blind (Atavistic)
  • 2010 My Father Will Guide Me Up a Rope to the Sky (Young God Records)
  • 2012 The Seer (August, Young God Records)
  • 2014 To Be Kind

Singles und Compilations [1] bei Discogs.

Referenzkasten

Referenzbands

Coverversionen

Die Swans covern Love Will Tear Us Apart von Joy Division (1987).

Weblinks

  • Homepage [2] bei swans.pair.com
  • Bandseite [3] bei Young Gods Records