Soundgarden – Come Together

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Come Together
Soundgarden
Veröffentlicht: 1989?
Label & Vertrieb: Lo-Fi Records
Albumlänge: Min.
Genre: Grunge
Formate: LP
Chronologie

1988Ultramega OK

Come Together

1989Louder Than Love

Come Together ist ein Bootleg mit Stücken der US-amerikanischen Grunge-Band Soundgarden.

Line-Up

Zum Album

Dieses auf Lo-Fi Records erschienene Soundgarden-Bootleg datiert auf etwa 1989 und schließt die Lücke zwischen dem ersten Longplayer "Ultramega OK" von 1988 und dem 1989 erschienenen Majordebüt "Louder Than Love". Auf ihm sind nicht nur die – bis zum Release der offiziellen B-Seiten-Sammlung "Echo of Miles" im Jahr 2014 – sonst nirgendwo veröffentlichten Coverversionen von Thank You (Fallettinme Be Mice Elf Again) (von Sly & the Family Stone) und Everybody's Got Something to Hide (Except Me and My Monkey) (The Beatles) enthalten, welche die Band bei Altmeister John Peel einspielte, sondern auch diverse andere Bandfavorites aus dem Coverkeller wie Communication Breakdown von Led Zeppelin, Earache My Eye von Cheech & Chong sowie Big Bottom von Spinal Tap. Hinzu kommen Tracks wie Sub Pop Rock City und Fopp in seltenen Liveversionen.

Tracklisting

Seite 1:

  1. Come Together
  2. Heretic
  3. Thank You (Fallettinme Be Mice Elf Again)
  4. Everybody's Got Something to Hide (Except Me and My Monkey)
  5. Sub Pop Rock City (Live)
  6. Fopp (Live)

Seite 2:

  1. Gun (Live)
  2. Communication Breakdown (Live)
  3. I Awake (gelistet als I Love You) (Live)
  4. Head Injury (Live)
  5. Earache My Eye (Live)
  6. Big Bottom (Live)

Coverversionen

Weblinks