Soul II Soul

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Rhythm-and-Blues-Kollektiv Soul II Soul wurde Mitte der 1980er Jahre als Soundsystem von Jazzie B in London gegründet.

Besetzung und musikalische Ausrichtung

Caron Wheeler konnte ihre schlichten und zugleich eindrucksvollen Soulqualitäten voll entfalten, der Produzent Neellee Hooper {Produzent für Massive Attack, Björk, Madonna, U2) war mit dabei, Phillip Daddae Harvey, Rose Windrose, Melissa Bell, Simon Law. Keep on Movin und Back to Life waren Nummer-Eins-Hits den U.S. R&B und Dance Charts, letzteres Nummer Eins in den U.K. Charts. 1990 gewannen sie zwei Grammys für Back to Life. Von Beginn an war die Formation ein Produkt der betuchteren Party-Gesellschaft, seit Ende der 1990er (de.wiki) veranstalten sie Wochenendausflüge, sogenannte Party-Weekender in London. Nebenbei wird ein eigenes Modelabel betrieben.

Musik

"Soul II Soul was one of the most innovative dance/R&B outfits of the late '80s, creating a seductive, deep R&B that borrowed from Philly Soul, Disco, Reggae, and '80s Hip Hop."[1] Die teueren Produktionen und der smoothe Mix haben sich besonders in den Promiclubs der Metropolen einer besonderen Beliebtheit erfreut. Lange Tanzpassagen sind ausschließlich auf Rhythmus ausgelegt, auch Instrumentals kommen vor. In der de.wiki wird die Musik als eine „Mischung aus schleppenden Bassläufen, dem Philadelphia-Sound angelehnten Soulharmonien und leichten Reggaeeinflüssen bezeichnet.[2] Verwendet werden der Crumar und andere Stringsynthesizer, Sampler, Plattenspieler, die gesamte Roland TR-Serie bsp. die oft verwendete Kombination der Roland TR-606 mit ersatzweise der Roland TR-808 Bassdrum, die einen wesentlich eindrucksvolleren Kick hat als die 606. Ausgiebig wird auch die Roland TR-727 mit allerlei afrikanischer Perkussion eingebracht, dazu Gesang, Backgroundchor, Sprecher. Dancehall wurde diese stark repetitive Musik zu ihrer Zeit auch oft genannt.

Back To Life (1989)

Genres

R&B, British Soul, New Jack Swing, Dance

Diskografie

LP / CD

  • Club Classics Vol. I (1989)
  • Vol. II: 1990 – A New Decade (1990)
  • Just Right Vol. III (1992)
  • The Classic Singles 88–93 Vol. IV (1993)
  • Believe Volume. V (1995)
  • Time for Change (1997)
  • @Remix.or.jp (1997)

EPs

siehe Discogs: [3]

Einzelnachweise

  1. Profiltext [1] bei Discogs
  2. Artikel Soul II Soul [2] bei der de.wiki

Weblinks

  • Official Home of the Funki Dreds [4] bei Soul II Soul.co.uk
  • Artikel [5] bei der de.wiki
  • Artikel [6] bei der en.wiki
  • Profil [7] bei Allmusic
  • Profil [8] bei Discogs

Links im Juli 2017.