Saprize – No!

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
No!
Saprize
Veröffentlicht: 21. Mai 1994
Label & Vertrieb: Our Choice / Rough Trade Distribution
Albumlänge: 43:12 Min.
Produziert von: Saprize und Philipp Bagenal
Genre: Hip Hop
Formate: CD/2LP
Chronologie

1993Alwaysacutahead

No!

199628203


No! ist das zweite Album von Saprize.

Zum Album

No! gab es in einer limitierten weißen Doppelvinyl-Ausgabe mit von Saprize produzierten Drumloops, von denen unbestätigten Gerüchten zufolge später einer von EMF verwendet wurde.
No! wurde größtenteils auf einem Atari ST und einem Casio FZ-1 entworfen und innerhalb von drei Wochen im Eastcote Studio in London von Gregor Hennig und Philipp Bagenal aufgenommen und gemischt. Die Samples auf der No! wurden nachgespielt bzw. nachprogrammiert.

Tracklisting

  1. No!
  2. Paty Dik
  3. Tic Tac
  4. Phone Sax (feat. MC Rene)
  5. Lethal
  6. I Tell U
  7. Kahl zu Dir
  8. Silents of a Madman
  9. Crazy1
  10. Dolce
  11. The Trip Inside
  12. Fernsehn
  13. Thatsafact
  14. Crazy2
  15. Itsme

Referenzkasten

  • Die Ofra-Hasa-Stimme bei No! stammt von Mutant Gods-Sänger Stone.
  • Tic Tac basiert auf einem Riff von Iron Maiden.
  • Der Gastrap von MC Rene auf Phone Sax musste aus mangelnder Koordination am Telefon stattfinden, Ort der Aufnahme ist also ein Busbahnbahnhof auf seiner Rückreise von London nach Deutschland.
  • Bei I Tell U hört man im Refrain Simon Doling, den Live-Techniker von Saprize.
  • Kahl zu Dir entstand aus einem Instrumental für Cora E, das sie nicht wollte.
  • Dem Song Thatsafact liegt ein Loop von Jean Luc Ponti zugrunde.
  • Crazy2 entstand aus der Kombination von Mozarts Sinfonie Nr. 41 in C-Dur (KV551) und einem Basslauf von Motörhead.
  • Itsme erinnert stark an das, was Gregor Hennig später mit Czech veröffentlichte.

Rezensionen