Rainbirds

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rainbirds
Rainbirds-Sängerin Katharina Franck
Rainbirds-Sängerin Katharina Franck
Herkunft: Berlin
Aktiver Zeitraum: 19861999
Genres: Indiepop
Labels: Mercury
Our Choice
Rough Trade
Homepage: Rainbirds.com (Stand 2002)

Die Rainbirds wurden 1986 in Berlin gegründet und lösten sich 1999 auf. Die Band um Sängerin und Songwriterin Katharina Franck war insbesondere in den 1980er Jahren mit ihrem Hit Blueprint eine der erfolgreicheren deutschen Gitarrenpopbands.

Line-Up

1986-1988
1988-1989
  • Katharina Franck: Gesang, Gitarre
  • Rodrigo Gonzalez: Gitarre
  • Michael Beckmann: Bass
  • Wolfgang Glum: Schlagzeug
1989-1994
  • Katharina Franck: Gesang, Gitarre
  • Ulrike Haage: Tasteninstrumente
1994-1999
  • Katharina Franck: Gesang, Gitarre
  • Ulrike Haage: Tasteninstrumente
  • Tim Lorenz: Schlagzeug

Bandgeschichte

Die Rainbirds wurden 1986 in Berlin als Trio um Mastermind Katharina Franck gegründet und hatten gleich mit ihrer ersten LP ("Rainbirds" von 1987) großen Erfolg. Maßgeblichen Anteil daran hatte die Singleauskopplung Blueprint, die heute als Klassiker des Gitarrenpop gilt, an dessen Ruhm sich allerdings auch die nachfolgenden Veröffentlichungen der Gruppe messen lassen mussten. 1988 stieg der spätere Ärzte-Bassist Rod González bei den Rainbirds als zweiter Gitarrist ein, doch bereits nach dem Release des zweiten Albums mit dem langen Titel "Call Me Easy, Say I'm Strong, Love Me My Way, It Ain't Wrong" von 1989 (für dessen grafische Gestaltung Pop-Fotografen-Legende Anton Corbijn verantwortlich zeichnete) verwarf Katharina Francke das bestehende Bandkonzept zugunsten eines Duos. Dafür tat sie sich mit der Pianistin Ulrike Haage zusammen, und so entstanden in den frühen Neunzigern die klanglich stark reduzierten Alben "Two Faces" (1991) und "In a Different Light" (1993). Die letzte Inkarnation der Rainbirds war dann wie zu ihrer Gründung wieder ein Trio, als 1994 der Schlagzeuger Tim Lorenz der Band beitrat. 1996 und 1997 erschinen zwei weitere Alben, wobei Katharina Francke zum Release des 97er Rainbirds-Albums "Forever" bereits ihr Spoken Word-Soloprojekt gestartet hatte. Das Livealbum "3000.live" schloss dann die Diskographie und auch die Karriere der Rainbirds 1999 ab, da die Band danach aufgelöst wurde.

Diskographie

Alben
  • 1987 Rainbirds (LP/CD, Mercury)
  • 1989 Call Me Easy, Say I'm Strong, Love Me My Way, It Ain't Wrong (LP/CD, Mercury)
  • 1991 Two Faces (LP/CD, Mercury)
  • 1993 In a Different Light (LP/CD, Mercury)
  • 1996 Making Memories (CD, Our Choice/Rough Trade)
  • 1997 Forever (CD, Our Choice/Rough Trade)
Singles/EPs
  • 1987 Blueprint
  • 1988 Boy On the Beach
  • 1989 Sea of Time
  • 1989 Not Exactly
  • 1989 Love Is a Better Word (White City of Light)
  • 1991 Two Faces
  • 1993 Devils Dance
  • 1993 Jamais Jamais
  • 1995 Blueprint (New Mix)
  • 1996 Absolutely Free
  • 1996 Give Me a Kiss
  • 1997 Don't Cry a River for Me (Be Cool)
  • 1997 Shoot from the Hip
Sonstige
  • 1995 The Mercury Years – Best of 87-94 (Best Of, Mercury)
  • 1999 rainbirds3000.live (Livealbum)

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH SV F NOR AUS
1988 Rainbirds 2 21
1989 Call Me Easy, Say I'm Strong, Love Me My Way, It Ain't Wrong 4 28 18
1993 In a Different Light 89
Singles
1988 Blueprint 10

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Musikexpress
1987 Rainbirds ohne Rang

Referenzkasten

  • Die Rainbirds benannten sich nach dem gleichnamigen Tom Waits-Song von dessen 1983er Album "Swordfishtrombones". Als "rainbird" werden außerdem diverse Vogelarten in der englischsprachigen Welt bezeichnet, deren Gesang baldigen Regen ankündigt.

Referenzbands

Weblinks