Piano Magic – Part Monster

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Part Monster
Piano Magic
Veröffentlicht: 22. Mai 2007
Label & Vertrieb: USA: Important Records
IT: Homesleep
Rest der Welt: Green UFOs
Albumlänge: 48:16 Min.
Produziert von: Guy Fixsen
Genre: Shoegaze
Formate: CD, LP
Chronologie

2005 Disaffected

Part Monster

Andere:
2006 Never It Will Be the Same Again
2006 Incurable
2008 Dark Horses

Part Monster ist das siebte Studioalbum der Band Piano Magic.

Zum Album

„Part Monster" ist im Vergleich zu seinen Vorgängeralben rasanter und lauter, die von der Band eingeschlagene musikalische Richtung wurde durch die Produktion von Guy Fixsen (Laika) sicherlich verstärkt. Thematisch handelt das Album von London und von dem Elefantenmenschen. Glen Johnson sagte hierzu: „'Incurable' is half-me, half the Elephant Man! I can't really say much more than that. A lot of people seem to see themselves in that song. It's our 'Creep'. ;)"[1]

Auf dem Album singt neben der Dauer-Gastsängerin Angèle David-Guillou auch Simon Rivers von The Bitter Springs, der bereits 1997 mit Piano Magic zusammengearbeitet hatte.

Line-Up

Piano Magic
Gäste

Tracklisting

  1. The Last Engineer (5:38)
  2. England's Always Better (As You're Pulling Away) (6:04)
  3. Incurable (Reprise) (4:45)
  4. Soldier Song (5:01)
  5. The King Cannot Be Found (3:53)
  6. Great Escapes (4:37)
  7. Cities & Factories (5:16)
  8. Halfway Through (4:11)
  9. Saints Preserve Us (5:53)
  10. Part Monster (2:58)

Weblinks & Quellen

  1. Interview mit G. Johnson von Matteo Uggeri vom 22. Mai 2008 bei Chain D.L.K.