Peter Dasent

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Dasent ist ein Musiker und Komponist aus Neuseeland und Leiter der Kammerjazzband The Umbrellas. Zuvor spielte er bei den Spats und war musikalischer Leiter der neuseeländischen Popband The Crocodiles. Er arbeitet als Filmmusiker für Kino- und Fernsehproduktionen. Zur Zeit schreibt er ein Buch über Nino Rota und spielt Klavier bei der erfolgreichen neuseeländischen Kinderfernsehproduktion Play School.

Musik

Mit den Spats hat Dasent Ende der 1970er Jahre noch saubere und eingängige Popmusik wie für die Zeit im Mainstream oft üblich mit New Wave und Rock'n'Roll Elementen gespielt[1], danach mit The Crocodiles mehr an die Synthpop-Produktionen eines Thomas Dolby angelehnt.[2] Mit seinem Chamber-Jazz-Ensemble The Umbrellas werden Swingtracks in kleiner Besetzung vorgestellt.[3][4]

Während seiner Zusammenarbeit mit dem Zombie- und Horrorfilm-Kultregisseur Peter Jackson entstanden von 1989 bis 1994 drei Soundtracks, Meet the Feebles, Braindead und Heavenly Creatures. Peter Dasents Filmmusik-Kompositionen reichen von sensiblen Klavierstücken über einfache und extraschöne Popsongs bis hin zu voll orchestrierten Ensemblestücken. Extraschön sind manche seiner Stücke für Soundtracks besonders, wo sie dem Plot direkt entgegen gesetzte Stimmungen vermitteln, wie es bei den Soundtracks für Peter Jackson oft der Fall ist. Zuweilen mischt sich ein wenig Swing und parodierter Früher-Rock'n'Roll-Appeal ein. Das filmische Schaffen zeichnet sich durch eine besondere Distanz zu verwendeten musikalischen Formeln oder Modulen aus, bei denen Originalstile oft leicht verfremdet erscheinen und deutlich zitiert werden. So zum Beispiel der Rock'n'Roll bei The Stars and Moon (siehe Musikbeispiele).

Musikalische Einflüsse Filmmusik

Nino Rota, Erik Satie, Claude Debussy, John Barry und Nachfolger für James Bond Titelmusiken, Michel Magne, Sergei Prokofiev, Françis Poulenc, Richard Strauß, Johann Strauß, Maurice Ravel, The Residents, Sun Ra.

Musikbeispiele

  • Peter Dasent – Rasenmäherszene aus "Braindead" (bitte Altersbeschränkung beachten, ab 18!) [5] polyrhythmische Synchronisation von 1:15 min. – 2:15 min. bei Youtube, Uploader: thealmightybubble
  • ‪Peter Dasent‬ – ‪The Stars ‬a‪nd Moon‬‪ ‬[6] bei Youtube, Uploader: ‪AlkalineTrioMiguel‬
  • Fane Flaws & Peter Dasent – RADIO WITH PICTURES - Title Animation - Fane Flaws & Peter Dasent (1987) [7] bei Youtube, Uploader: Fane Flaws

Diskografie

Soundtracks

Meet the Feebles (O.S.T., 1989}

  • Titel: "Meet the Feebles", "One Leg Missing", "Robert's Serenade", "Hot Potato", "Barry's Aria", "Garden of Love" / Text: "Barry's Aria"

Braindead (O.S.T., 1992)

  • Titel: "The Stars and Moon"

Heavenly Creatures (O.S.T., 1994)

  • Produzent, Aushilfsmusiker

Cubbyhouse – Spielplatz des Teufels (O.S.T., 2001)

  • Arrangements, Produktion, Programmierungen, Gitarre, Keyboards

Dokumentarfilmmusik

Ladies Please! (Doku, 1995)

  • Titel: "A Day At The Beach", "Fat Man"

My Mother India (Doku, 2001)

  • Akkordeon und Klavier

Mit The Umbrellas

  • The Umbrellas – s/t (1986)
  • The Umbrellas ‎– Bravo Nino Rota, The Umbrellas Play The Music Of Nino Rota From The Films Of Fredrico Fellini (2009)
  • The Umbrellas – (2013) Lounge Suite Tango CD [8] Kaffehausswing in kleiner Besetzung, online bei Soundcloud

Die Titel der Fernsehproduktionen, für die Peter Dasent die Musik besorgt hat sind in seinem Profil bei IMDb einzusehen (siehe Weblinks).

Einzelnachweise

  1. Spats - New Wave Goodbye (1978) [1] Peter Dasent am Klavier bei Youtube
  2. The Crocodiles – Any Day of the Week (1979) [2] bei Youtube
  3. Artikel Peter Dasent [3] bei der en.wiki
  4. The Umbrellas – Lounge Suite Tango CD [4] Kaffeehausswing bei Peter Dasents Soundcloud-Kanal

Weblinks

  • Profil [9] bei IMDb
  • Profil [10] bei Soundcloud

Einzelnachweise und Weblinks am 11. Januar 2016