Peter Christopherson

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Christopherson
Herkunft: Leeds, England
Geboren: 27. Februar 1955
Gestorben: 24. November 2010
Aktiver Zeitraum: 19752010
Instrumente: Synthesizer, Sampler, Mac
Bands:
Throbbing Gristle
Coil
Psychic TV
The Threshold HouseBoys Choir

Peter "Sleazy" Christopherson (* 27. Februar 1955 in Leeds, Yorkshire, England; † 24. November 2010 in Bangkok, Thailand) war als Musiker, Video-Künstler, Fotograf, Grafiker und Designer tätig. Seine musikalische Hauptprojekte waren Throbbing Gristle und Coil, zeitweilig war er Mitglied von Psychic TV.

Geschichte

In den siebziger Jahren war Peter Christopherson Mitglied des Design-Teams Hipgnosis, das Plattencover für Bands wie Pink Floyd und Led Zeppelin designte. Weiterhin war er Mitglied der Performance-Art-Gruppe Coum Transmissions, die 1975 beschloß, ihre Kunstprojekte auf den musikalischen Bereich auszudehnen und zu diesem Zweck die Band Throbbing Gristle entstehen ließ. Die Band und ihr eigenes Plattenlabel Industrial Records wurden zu den Begründern der Industrial-Bewegung. 1981 lösten sich Throbbing Gristle zunächst auf. Genesis P Orridge und Peter Christopherson setzten mit neuen Mitmusikern, darunter John Balance, als Psychic TV ihre musikalische Zusammenarbeit fort. Später verließen John Balance und Peter Christopherson Psychic TV, um sich in der Folgezeit ihrem Projekt Coil zu widmen.

Da die Musikproduktion jedoch stets mehr Geld kostete als sie einbrachte, arbeitete Peter Christopherson nebenbei immmer als Videokünstler, so auch für erfolgreichere Gruppen wie Nine Inch Nails, Rage Against the Machine, Erasure u.v.a., aber auch in der Werbung.

2003 fanden sich Throbbing Gristle wieder zusammen, zunächst für vereinzelte Live-Performances, schließlich auch für CD-Produktionen. Darüberhinaus rief Peter Christopherson ein Solo-Projekt namens Left-Hand Path ins Leben. Er starb kurz nach dem letzten offiziellen Konzert von TG im Februar 2010 im Alter von 55 Jahren.

Veröffentlichungen

Musik

  • 1998 In My Head a Crystal Sphere of Heavy Fluid auf der Compilation Foxtrott

Filme

  • 1992 mit Trent Reznor eine filmische Umsetzung der EP Broken von Nine Inch Nails, die auf Grund sehr exzessiver Gewaltdarstellung in der Gesamtheit nie offiziell veröffentlicht wurde, es wurden jedoch einzelne Tracks als Videoclips ausgekoppelt

Videographie