PJ Harvey – To Bring You My Love

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
To Bring You My Love
PJ Harvey
Veröffentlicht: 27. Februar 1995
Label & Vertrieb: Island Records
Albumlänge: 42:43 Min
Produziert von: Flood, PJ Harvey, John Parish
Genre: Alternative Rock
Formate: CD, LP
Singles: Send His Love To Me
C'Mon Billy
Down by the Water
Chronologie

1993 4-Track Demos

To Bring You My Love

1996 Dance Hall at Louse Point

To Bring You My Love ist das vierte Studioalbum von PJ Harvey.

Zum Album

Es war das erste Mal, dass sie nicht mit dem ursprünglichen Trio das Album aufnahm, das die vorangegangenen Platten einspielte.

Von den Kritiken wurde das Album begeistert aufgenommen. Die Welttournee zum Album dauerte zehn Monate, sie spielte dort unter anderem im Vorprogramm von R.E.M.

Es war für PJ Harvey das erste Mal, dass sie größeren Einfluss auf die Produktion nahm. Sie wurde dabei unterstützt von Flood, der auch Depeche Mode, Smashing Pumpkins, U2 und Nine Inch Nails produzierte.

Das Album war nominiert für zwei Grammies, nämlich "Best Female Rock Vocal Performance" und "Best Alternative Music Performance"

* siehe auch die Tour zum Album.

Line-Up

Gäste:

Tracklisting

Seite A

  • 1. To Bring You My Love (5:34)
  • 2. Meet Ze Monsta (3:29)
  • 3. Working For The Man (4:49)
  • 4. C'Mon Billy (2:51)
  • 5. Teclo (4:58)

Seite B

  • 6. Long Snake Moan (5:15)
  • 7. Down by the Water (3:14)
  • 8. I Think I'm A Mother (4:03)
  • 9. Send His Love To Me (4:21)
  • 10. The Dancer (4:06)

Andere Versionen

Alternativ wurde eine limitierte Doppel-CD veröffentlicht. Die zweite CD trägt den Namen: The B-Sides.
Tracklisting

  1. Reeling (Four Track Version) (2:59)
  2. Daddy (3:16)
  3. Lying In The Sun (4:30)
  4. Somebody's Down, Somebody's Name (3:39)
  5. Darling Be There (3:46)
  6. Maniac (4:01)
  7. One Time Too Many (2:52)
  8. Harder (Studio Version) (2:04)
  9. Goodnight (4:17)


Singles

Down by the Water Februar 1995

12" & CD

1. Down By the Water (3:12)
2. Lying In The Sun (4:29)
3. Somebody's Down, Somebody's Name (3:40)

C'Mon Billy Juli 1995

12" & CD (3-track) 12" & CD (4-track)

1. C'Mon Billy (2:52)
2. Darling Be There (3:46)
3. Maniac (4:02)

1. C'Mon Billy (2:52)
2. Darling Be There (3:46)
3. Maniac (4:02)
4. One Time Too Many (2:51)

Send His Love To Me Oktober 1995

7" 12" & CD mit Postkarten (1) 12" & CD mit Postkarten (2)

1. Send His Love To Me
2. Long Time Coming (Evening Session Version)

1. Send His Love to Me (4:20)
2. Hook (Live-Glastonbury) (4:37)
3. Water (Live-Glastonbury) (6:55)

1. Send His Love To Me
2. Long Time Coming (Evening Session Version)
3. Harder

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
1995 To Bring You My Love 47 12 40 - 38 11 - 11 - -
Singles
1995 Down By The Water - 38 - - - - - - - -
1995 C'mon Billy - 29 - - - - - - - -
1995 Send His Love To Me - 35 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Spex Visions
1995 To Bring You My Love 22 8 17 9 25
1995 Down By The Water 16 41 - 14 -

All Time Charts

Weblinks