Nick Cave & The Bad Seeds – The Best Of

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Best Of
Nick Cave & The Bad Seeds
Veröffentlicht: 26. März 1998
Label & Vertrieb: Mute Records
Albumlänge: ?? Min
Produziert von: Nick Cave & The Bad Seeds, Flood, David Briggs, Tony Cohen, Victor Van Vugt
Genre: Indierock
Formate: CD, 2LP, 2CD
Singles: keine
Chronologie

1996The Boatman's Call

The Best Of

2001No More Shall We Part

The Best Of Nick Cave & The Bad Seeds wurde im März 1998 veröffentlicht, und enthält 16 Songs aus 14 Jahren und zehn Albenveröffentlichungen.

Zum Album

Die Zusammenstellung übernahm die Band selbst, indem jeder eine Wunschliste erstellte. Das einzige Album, von dem kein Song auf der Best Of enthalten ist, ist das Coveralbum "Kicking Against The Pricks".

Line-Up

Nick Cave & The Bad Seeds

Tracklisting

Die Songs stammen von folgenden Alben:

Andere Versionen

Eine limitierte Version war erhältlich mit einer zweiten CD, die einige Live-Songs enthält. Sie trägt den Titel "Live at the Royal Albert Hall", und wurde am 19. und 20. Mai 1997 aufgenommen:

  • 1. Lime Tree Arbour (3:42)
  • 2. Stranger Than Kindness (5:02)
  • 3. Red Right Hand (5:18)
  • 4. I Let Love In (4:12)
  • 5. Brompton Oratory (3:47)
  • 6. Henry Lee (4:00)
  • 7. The Weeping Song (4:38)
  • 8. The Ship Song (4:12)
  • 9. Where the Wild Roses Grow (4:01)

Charts

Jahr Titel Charts
D AUS UK US US Independent A CH S F NOR FIN NZ
1998 The Best Of Nick Cave & The Bad Seeds 26 - 11 - - 7 - 58 -
1
12 -