Le Mobilé

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Mobilé)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indierock

Line-Up

Bandgeschichte

mobilé wurde 2000 in Berlin als Quasi-Nachfolgeband der Underground-Legende einige kolopeken und lief gegründet. Zwei Bandmitglieder wuchsen im Umfeld des Zehlendorf-Funk auf und entwickelten Gegenstrategien. Zwei lernten sich über zwei Semester Musikwissenschaft kennen. Schlagzeuger Martin zog sich 2004 aus Zeitgründen zurück und wurde durch Franks Bruder Ralf ersetzt, der auch schon ein Jahr in der Band spielte, als Martin in Schottland war.

Diskographie

  • 2001 7" (4-Track EP, DIY)
  • 2003 CD "Nennen wir es den Tag" (Loob Musik) inklusive Bandfanzine "Wir haben weniger verzerrte Gitarren, als ich dachte"
  • 2006 CD "Kartographie" (Sitzer Records/Broken Silence)

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • Mobilé teilen sich nach dem Auszug aus der Garage Pankow wieder mit Hund am Strand sowie Siva einen Proberaum.
  • Peers damalige Gefährtin lernte tatsächlich den Radio Fritz-Moderator Jürgen Kuttner (Vater von Sarah Kuttner) kennen, als Peer in Australien unterwegs war ("Sie hat sozusagen mit Jürgen Kuttner den Abend verbracht").
  • Sänger Peer brachte mit "Lieder, um sie auf das Ende eines Mixtapes zu machen" Anfang 2005 ein Solo-Album bei Libuda Records heraus.
  • Diverse Touren ins Burgenland festigten die Bandfreundschaften mit der Beautiful Kantine Band und Ja, Panik.
  • Frank und Peer haben in Berlin einen Buchladen, mogwa.

MP3s

Weblinks