Mo-Dettes

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mo-Dettes
Herkunft: Großbritannien
Aktiver Zeitraum: 1979 bis 1982
Genres: Punk
Pop-Punk
Labels: Deram Records
Line-Up:
Ramona Carlier (Gesang bis Januar 1982)
Kate Korus (Gitarre)
June Miles-Kingston (Schlagzeug)
Jane Crockford (Bass)

Melissa Ritter (Gitarre ab 1981)
Sue Slack (Gesang ab Mai 1982)

Geschichte

Mo-Dettes war eine Frauen-Punk-Band mit internationaler Besetzung die 1979 in Großbritannien gegründet wurde. Gegründet wurde die Band zuerst unter dem Namen Bomberettes von der gebürtigen Amerikanerin Kate Korris einem Originalmitglied von The Slits und The Raincoats, der jugendlichen Ausreißerin Jane Crockford von The Bank of Dresden (lebte zu der Zeit mit Johnny Rotten und Sid Vicous im selben besetzten Haus), der Schweizerin Ramona Carlier (heute als Ramona Wilkins bekannt) und der damaligen Kunststudentin June Miles-Kingston (u.a. beteiligt am Sex Pistols Film The Great Rock'n'Roll Swindle).
Die Pop-Punk Band Mo-Dettes ist in Großbritannien gleich mit der ersten selbst produzierten Single White Mice bekannt geworden. Die Single auf dem eigenen Label Mode Records/Arthouse wurde von Rough Trade vertrieben und war fünf Wochen auf Platz #1 der IndieCharts. Am 28. Januar 1980 hatten Mo-Dettes ihre erste Session bei John Peels Radioshow auf BBC Radio 1. Weitere Sessions bei John Peel hatten sie am 26. August 1980 und am 11 Juli 1981. Sie veröffentlichten im November 1980 das Album The Story So Far auf Deram Records. Es erschien als LP und Kassette, in Deutschland wurde das Album von Teldec gepresst. 2008 gab es eine erstmalige Wiederauflage des Albums auf CD von Cherry Red. Das Album enthält Coverversionen von Rolling Stones - Paint it Black und Edith Piafs - Milord. Die Single Auskopplung von Paint it Black erreichte Platz #42 der U.K.-Charts und die im Juni 1981 erschienene Single Tonight erreichte Platz #68. Zwei Monate später gab es eine Anfrage von Decca Records die Aufnahmen mit einen besseren Klang haben wollten. Die Mo-Dettes fragten die gebürtige Amerikanerin Melissa Ritter als zweite Gitarristin an, die ihre erste Show vier Tage nach der Zusage machte. Im Februar 1982 verließ Ramona die Band und June sang für einige Monate. Im Mai 1982 wurde Sue Slack neue Sängerin bevor die Band am 11. November 1982 endgültig auseinander brach.

Trivia

  • Die Mo-Dettes wurden während eines Besuchs beim Londons Radiosender Capital Radio Prince Charles vorgestellt.
  • 1981 hatten die Mo-Dettes unter dem Namen The Bomberettes einen Gastauftritt auf dem John Cale Album Honi Soit. Bei dem Lied Fighter Pilot machen sie den Hintergrundgesang.
  • Entgegen den Gerüchten auf vielen Webseiten hat Ramona Carlier nie bei der Schweizer Band Kleenex mitgespielt, war aber 1978 an der Gestaltung des Schweizer Punk-Fanzines Les Lolos De Lola beteiligt.
  • In der Flexi-Pop Ausgabe Nummer 10 von 1980 sind die Mo-Dettes in einer Foto-Love-Story zu sehen.[1]
  • Jane Crockford heiratet 1980 Daniel Woodgate von der Ska-Band Madness.
  • June Miles-Kingston ist die Schwester von Bob Kingston, dem frühren Gitarristen von Tenpole Tudor. Sie wirkte nach dem Ende der Mo-Dettes bei The Fun Boy Three, Thompson Twins und Everything but the Girl mit und war Schlagzeugerin bei The Communards.
  • Melissa Ritter spielte später bei Dance Like A Mother.
  • Mo-Dettes gelten neben The Slits und The Raincoats mit zu den Bands die Einfluss auf die spätere Riot Grrrl Bewegung hatten.
  • 2010 erschien ein Song von Mo-Dettes auf der 12-CDrom Compilation A Reference Of Female-Fronted Punk Rock.
  • Von der Band Dolly Mixture gibt es das Lied "How come you're such a hit with the boys, Jane?", das sich auf Jane Crockford und das schwierige Verhältnis von Mo-Dettes zu anderen Frauen-Bands wie Dolly Mixture und The Go-Go's bezieht.

Veröffentlichungen

Album

Singles

Kompilationbeiträge

Peel Sessions

28/01/1980

  • Norman (He's No Rebel)
  • Dark Park Creeping
  • Kray Twins
  • Bitter Truth

26/08/1980

  • Two Can Play
  • Raindrops And Roses (My Favourite Things)
  • The Sparrow
  • Bedtime Stories

11/07/1981

  • Nasty Children
  • L'Intro
  • White Rabbit
  • Yellow Smile

Videos

Coverversionen

Mo-Dettes covern

Weblinks

Quellen

  1. Flexi Pop mit Mo-Dettes Foto-Story